„Mit Liebe gemacht“: Unnaer Weihnachtsmarkt bietet viel Atmosphäre

Wann? 23.11.2015 16:00 Uhr bis 20.12.2015 20:00 Uhr

Wo? Innenstadt, Unna DE
Anzeige
Unna: Innenstadt |

Auch wenn es im Vorfeld einigen Unmut rund um den Weihnachtsmarkt gegeben hat , so ist die Vorfreude doch groß. Am 23. November fällt der Startschuss für den 49. Budenzauber.

Unmut gab es vor allem bei einigen Mietern der Unna-Hütten. Diese Hüten werden unter anderem von Unnaer Vereinen ehrenamtlich betrieben und dazu genutzt, um die Besucher des Marktes über ihre Arbeit zu informieren. „Viele haben ihre Gäste dazu auch gerne mit Glühwein und Waffeln bewirtet – was eigentlich nicht gestattet war“, erläutert Horst Bresan, Chef des Unnaer Stadtmarketings. „Da haben wir als Veranstalter aber immer beide Augen zugedrückt, weil wir wissen, dass der Verkauf von Waffeln oder Glühwein ein wichtiges Zubrot für die Vereine ist.“

Doch wirklich erlaubt war und ist der Umgang mit offenen Lebensmitteln in den Hütten mit ihrem haushaltsüblichen Stromanschluss und ohne fließendes Wasser eben nicht. „Und nun hat sich ein Marktbeschicker beschwert, der in den Unna-Hütten Konkurrenz sieht – durchaus zu Recht“, so Bresan weiter. Denn Hygienevorschriften einzuhalten oder seine Angestellten sozialversicherungspflichtig zu beschäftigen kostet Geld und schlägt sich auch im Preis nieder. Steht man neben einer Unna-Hütte, wo der günstigere Glühwein auch noch offensiv beworben wird, ist das natürlich nicht gut fürs Geschäft.
Und so müssen sich die Unna-Hütten ab diesem Jahr etwas umorientieren, das Stadtmarketing als Veranstalter kann nicht mehr beide Augen zudrücken.

„Nichtsdestotrotz wird auch in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt ein guter Standort für unsere Vereine sein“, ist Horst Bresan überzeugt.
Dafür werden nicht zuletzt die aufgehübschten Hütten sorgen, die nun mit einheitlicher Dachfarbe und neuer Dekoration aufwarten. „Da haben wir durchaus viel Liebe reingesteckt“, betont Horst Bresan. Die Beleuchtung der Bahnhofstraße wurde jetzt bis zum Marktplatz ausgedehnt.

Insgesamt 60 Hütten füllen alle Standplätze aus, „was dem Besucher als Lücke erscheint, sind tatsächlich Feuerwehrzufahrten oder aber an Wochenenden nicht genutzte Flächen vor Geschäften“, erläutert Bresan. Von diesen 60 Hütten sind neun „Unna-Hütten“, die wechselseitig von 25 Vereinen und 25 Hobbykünstlern genutzt werden. „Und damit zum wesentlichen Charme unseres Marktes beitragen“, lobt Bresan das große Engagement, das hinter dem Betrieb dieser Hütten steckt. Zu den 60 Hütten, die das Stadtmarketing betreut, kommen noch einmal zehn Hütten auf dem Kirchplatz, die von der evangelischen Gemeinde betrieben werden.

Auch wenn erst im nächsten Jahr das Jubiläum zum 50. Weihnachtsmarkt ansteht, gibt es auch jetzt schon etwas zu feiern. Denn im 40. Jahr mit dabei ist Puppenspieler Jonni Krause, der mit seinem Kasperletheater nicht nur das junge Publikum Jahr für Jahr aufs Neue begeistert. Er ist auch der „Erfinder“ von Flockis Bockwurst, die auf dem Weihnachtsmarkt zugunsten der Tafel verkauft wird. Der dazugehörige „Bockwurstsong“ von Jonni Krause hat mittlerweile Kultstatus erreicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.