Stadtfest ist größtes Musikfestival der Region: Startschuss am Freitag, 4. September

Wann? 04.09.2015 17:30 Uhr bis 06.09.2015 20:00 Uhr

Wo? Innenstadt, Unna DE
Anzeige
 
Das Organisationsteam - im Hintergrund Daniela Guidara, Uwe Leise und Horst Bresan - freut sich besonders über den Einsatz von Jörg Budde (vorne), der auf dem diesjährigen Stadtfest viele musikalsiche Akzente setzt. (Foto: Elke Böinghoff)
 
Don Kidschote (Foto: Veranstalter)
Unna: Innenstadt |

Es ist, als ob man einen guten alten Bekannten wiedertreffen würde: Man kennt sich, hat sich aber auch viel Neues zu erzählen. Vieles ist beim Stadtfest geliebte Tradition, doch auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, mit einigen Neuerungen frischen Pep in die Veranstaltung, die in ihrer Art einzigartig in der Region ist, zu bringen. Los geht es am Freitag, 4. September, um 17.30 Uhr.

Tausende begeisterte Besucher sind ein eindeutiger Beweis, dass das Stadtfest in Unna zu den ganz großen Attraktionen der Region zählt.

Auf insgesamt acht Bühnen wird Vielfalt groß geschrieben, von Schlager bis Rock, von Shanty bis Kinderdisco – für jeden ist etwas mit dabei. Dabei spielen neben vielen lokalen Größen auch immer wieder Bands, die in der nationalen und internationalen Musikszene Beachtung finden. Mit dabei sind unter anderem Kingsize 2.0, Das Wunder, Van Baker, Push up, Or2, Cover Company, Groovejet und viele weitere mehr. Neben Max im Parkhaus sind auch TonImPuls als Unnaer Lokalmatadoren mit dabei. TonImPuls ist die Nachfolgeband von Jahm!, die fünf Jahre lang in der Region für Furore sorgten. Neu formiert stellen sie sich auf dem Stadtfest der breiten Masse vor.

Zum zweiten Mal präsentiert sich der Rathausplatz mit neuem Gastroformat. Der König Ludwig Biergarten lädt zum Verweilen und Genießen ein. Am Sonntag wird beim großen Weißwurstfrühschoppen zünftig gefeiert. Auch die große spektakulär beleuchtete Bühnenüberdachung, der Skyliner auf dem Rathausplatz, wird sicherlich wieder der Hingucker des Festes.

Programm in Kürze


4. September
ab 17.30 Uhr, um 18 Uhr offizielle Eröffnung auf der Bühne Alter Markt

5. September
ab 13 Uhr

6. September
ab 11.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst auf dem Kirchplatz, Programmstart 12.30 Uhr

Das ausführliche Programm zum Download sowie weitere Infos findet Ihr HIER

Jörg Budde und das Stadtfest


Das Programm für das diesjährige Stadtfest macht es seinen Besuchern nicht leicht: Auf allen Bühnen gibt es hochkarätiges Programm, so dass eine gute Planung, wann man welche Band sehen möchte, vonnöten ist. „Aber das ist eigentlich auch schon der einzige Kritikpunkt, den man gegen das Stadtfest anbringen könnte“, schmunzelt auch Jörg Budde, Unnas Lokalmatador, wenn es um Musik geht.

Ob „Musikfreunde Hellweg“, Jugendkunstschule oder als Solokünstler mit Saxophon oder Klarinette, Jörg Budde weiß, wie gute Musik geht. Und hat da beim Stadtfest nichts zu meckern. „Tolle Bands, tolle Bandbreite, tolle Location – so muss es sein!“

Als Gaststar wird er die Cover Company am Samstagabend auf der Bühne Morgenstraße unterstützten, mit der Swing Connection, der Dixie- und Swing-Combo mit Sebastian Schmitt-Rosenblatt, Daniel Fellmann, Mirko Adden, Ralf Lohmann und Dmytro Telmanov bestreitet er den Frühschoppen am Sonntag ab 12.30 Uhr auf dem alten Markt und mit der Bigband Jazzpark, dem von ihm initiierten Kooperationsprojekt von VHS und Jugendkunstschule, ist er noch einmal am Sonntag um 16.30 Uhr auf der Bühne Alter Markt zu hören und zu erleben.

Mit dabei ist dann auch Andy Koch, der sich als „Mad Andy“ der Herausforderung stellt, Songs von Roger Cicero bis Michael Bublé dem Unnaer Publikum auf seine ganz eigene Weise zu präsentieren.

„Das wird sicher eine spannende Sache“, verspricht Jörg Budde mit einem Augenzwinkern. Damit gebührt ihm auch der musikalische Abschluss des Stadtfestes 2015.

Kinderprogramm erweitert


Samstag und Sonntag geht es jeweils um 13 Uhr mit dem beliebten Kinderschminken los auf der Bühne an der Lindenbrauerei. Fertig geschminkt und aufgestylt kann dann in der Kinderdisco, jeweils um 15 und 17 Uhr, getanzt werden.

„Hex hex“ - die Zaubershow von Jan Hendrix lässt Kinderherzen höher schlagen und begeistert auch Erwachsene. In zahlreichen Schulen und Kindergärten hat Jan Hendrix sein junges Publikum schon verblüfft. Die Kinder werden aktiv mit in das Programm einbezogen und stehen selber im Mittelpunkt. Eigentlich zaubern nur die Kinder, wenn etwas schief geht, war‘s natürlich Jan Hendrix, der von nix ‘ne Ahnung hat und meistens nicht mal einen Zauberspruch weiß – Samstag sowie Sonntag um 14 und 17.30 Uhr.

Zwischen den Zaubershows begeistert er die Jüngsten mit seinen Ballonkreationen. Eule, Schlange, Pinguin, Schildkröte, Delfin, Meerjungfrau, Motorrad oder Roadrunner und viele andere Figuren finden auch bei den Erwachsenen großen Anklang.

Am Samstag, 16 Uhr, ist das Kindertheater Don Kidschote zu Gast. Mit viel Musik, Gesang, Slapstick, wunderschönen Bildern und der Einbeziehung des Publikums bietet das Kindertheater eine Reise in die Welt des armen Vagabunden Don Kidschote, der wie sein literarisches Vorbild so gerne ein glorreicher Ritter wäre.

Am Stadtfestsonntag ab 16 Uhr machen sich die Kinder mit Käpt`n Flintbacke auf den Weg, den Schatz der sechs Weltmeere zu suchen. Leinen los für ein Piratenabenteuer mit hinkenden Matrosenmützen, mysteriösen Rätselbildern, hinterlistigen Seeräubern und einem glücklichen Ende.

Wo kann ich parken?


Beim Stadtfest können sich die Autofahrer über Sonderöffnungszeiten freuen: Die Tiefgaragen am Bahnhof und am Neumarkt sind am Freitag und Samstag von 6.45 bis 2 Uhr und Sonntag von 11 bis 19.30 Uhr geöffnet. Die Tiefgarage Flügelstraße steht Freitag und Samstag von 7 bis 2 Uhr und Sonntag von 11 bis 23 Uhr, das Parkhaus an der Massener Straße ganztägig zur Verfügung. Die Parkfläche am Morgentor und der Parkplatz neben dem Bahnhofsgebäude werden als Veranstaltungsfläche benötigt und sind ab sofort gesperrt.

Fahrradfahrer können ihr Stahlross in den Radstationen am Bahnhof und am Parkhaus Massener Straße einstellen, Freitag von 18 bis 0.30 Uhr, Samstag von 12 bis 0.30 Uhr und Sonntag von 12 bis 18.30 Uhr.

Wichtige Hinweise zum Parken!


Zum diesjährigen Stadtfest werden wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher erwartet, die zum Teil auch mit dem eigenen PKW anreisen. Diese sollten beachten, dass in den folgenden Bereichen der Innenstadt, bzw. innerhalb des Verkehrsringes, während des Stadtfestes das Parken untersagt ist, um im Einsatzfall die Zufahrten für Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge gewährleisten zu können:

Fußgängerzone Nordring im Bereich der Volksbank Unna
Fußgängerzone Klosterstraße von Parkplatz Schäferstraße bis Bahnhofstraße
Niesenstraße
Gesellschaftsstraße von Schäferstraße bis Bahnhofstraße
Der östliche Bereich des Parkplatzes Schulstraße
Stellplätze im Bereich Nordring/ZIB
Gürtelstraße von Flügelstraße bis Massener Straße
Krummfuß
Bahnhofstraße vor dem Bahnhofsgebäude

Die entsprechenden Bereiche sind mit Park-, bzw. Halteverbotsschildern gekennzeichnet. Sämtliche ordnungswidrig geparkte Fahrzeuge werden sofort abgeschleppt.

Bücher für frühe Vögel


Rund 14.000 Bücher hat der Lions Club Unna zusammengetragen und bietet sie an den Stadtfesttagen in der Bürgerhalle des Rathauses zum Verkauf an. „Frühe Vögel“ können bereits am Freitagabend ab 20 Uhr ihr Schnäppchen machen. Preis pro Zentimeter Buchrücken: 1 Euro.

Frühstück für Trödler


Nicht fehlen darf beim Stadtfest natürlich der Kindertrödelmarkt auf der Bahnhofstraße. Auch in diesem Jahr bieten die Damen der AsF allen Trödlern ab 7 Uhr eine günstige Frühstückmöglichkeit an. Treffpunkt ist wie immer die Bürgerhalle im Rathaus.

Kein Wochenmarkt am Freitag

Der Wochenmarkt am Freitag, 4. September, findet nicht statt. „Die Aufbauarbeiten sind so umfangreich, dass es ein zu großes Chaos geben würde“, erklärt Horst Bresan, Stadtmarketing. Am Dienstag, 8. September, findet der Wochenmarkt dann wieder wie gewohnt statt.

"Fremd trinken" ist doof

„Umsonst und draußen“ - so lautet das Motto nicht nur beim Stadtfest in Unna. Um auch weiterhin das tolle Programm finanzieren zu können, sind die Organisatoren zwingend auf den Erlös aus dem Getränkeverkauf angewiesen. Daher sollten Besucher fairerweise auf das Mitbringen von eigenen Getränken verzichten. Dies sichert nicht nur kostenfreie Veranstaltungen für alle, sondern es sorgt auch für weniger Müll und Verletzungen durch Scherben kaputter Glasflaschen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.