Als die Reformation nach Unna kam ...

Wann? 12.03.2015 19:00 Uhr

Wo? Nicolai-Haus, Nicolaistraße 3, 59423 Unna DE
Anzeige
Unna: Nicolai-Haus |

Zum Thema „Salzkrieg und Konfessionskampf“ führt Pfarrer Hartmut Hegeler beim nächsten Vortrag der Geschichtswerkstatt am Donnerstag, 12. März, in die bewegten Zeiten zurück, als vor 400 Jahren die Reformation in Unna Einzug hielt. Interessierte sind um 19 Uhr ins Nicolai-Haus eingeladen.

Hegeler geht den Fragen nach, welche evangelischen Konfessionen es in Unna gab, welche Auseinandersetzungen es zwischen diesen gegeben hat und welche Rolle dabei politische und wirtschaftliche Interessen spielten. „Durch Kriegswirren flohen viele calvinistische Christen und kamen auch nach Unna“, berichtet Hegeler. Die Regierung habe damals alles versucht, um die Ausbreitung des Calvinismus zu verhindern. Doch in Unna gelang es den Calvinisten zeitweise, wichtige Schaltzentren der Macht zu besetzen. Sie gewannen ­vorübergehend im Unnaer Rat unter den Gebildeten und Wohlhabenden die Oberhand.

Unter den konkurrierenden evangelischen Konfessionen, den Lutheranern und den Calvinisten, begann eine heftige Auseinandersetzung um die Neubesetzung der Stelle des Pfarrers. Die erbitterte Auseinandersetzung eskalierte. Als der lutherische Pfarrer die Kanzel der Stadtkirche betreten wollte, versuchten ihn die Calvinisten mit Gewalt herunterzuziehen.

Der lutherische Bürgermeister Johann von Westphalen trat in wirtschaftliche Konkurrenz zum calvinistischen Salzwerkbesitzer Winold von Büren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.