Elterninitiative: AWO-Kita „Am Park“ gründet am 22. April einen Förderverein

Anzeige
Kita-Leiterin Dorit Metzke (5.v.l.), die Mütter und die Kinder freuen sich auf die zusätzlichen finanziellen Möglichkeiten durch den Förderverein und laden zur Gründungsveranstaltung ein.

Am kommenden Montag, 22. April, findet in der AWO-Kindertagesstätte „Am Park“ in Waltrop, Ostring 49, um 19.30 Uhr die Auftaktveranstaltung für die Gründung eines Fördervereins statt. Eingeladen sind alle Eltern und Großeltern sowie alle potentiellen Spender.

Auf den ersten Blick scheint es nicht so, dass diese Kita einen Förderverein benötigt. Der einstige Kindergarten Regenbogen ist neu renoviert, die Räumlichkeiten wirken hell und freundlich und die Kleinen fühlen sich sichtlich wohl.
„Vor einigen Monaten regten Eltern an, eine Musiktherapie einzuführen. Diese ist jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden, die einige Eltern nicht aufbringen können“, berichtet Kita-Leiterin Dorit Metzke. „Damals entstand die Idee, einen Förderverein zu gründen, um externe Leistungen zu finanzieren.“
Mittlerweile steht die Gestaltung der Außenanlage oben auf der Wunschliste der Eltern. Als dringend notwendig empfinden die Mütter und Väter die Unterstützung in Form von finanziellen Zuwendungen und gerne auch Sachspenden für das Außengelände der Kita. Mutter Sonja Fischer (27) wünscht sich für Söhnchen Benedikt (4) und alle anderen Kinder eine Nestschaukel. Victoria Maar (32) mit Sohn Connor (4) plädieren für eine Wippe und ein neues Klettergerüst und Melanie Metzler mit Fyn-Noel (3) findet einen Matschplatz prima.
Musikförderung steht nach wie vor auf der Wunschliste. „Leider kommt meine Tochter Romy (6) nicht mehr in den Genuss, aber für Nelly (3) würde ich mich freuen, wenn durch den Förderverein ein kostenloser Musik-Vorschulunterricht für alle Kinder ermöglicht werden könnte“, bekräftigt Katrin Schneider. Auch an Reitunterricht wurde schon gedacht.
„Mitglied im Förderverein kann jeder werden und jeder ist herzlich willkommen, bei der Gründungsveranstaltung teilzunehmen. Der Mitgliedsbeitrag wird mindestens 12 Euro pro Jahr betragen und schon jetzt ist klar: die Kinder werden es uns allen danken“, ist sich Mutter Andrea Terwey sicher.
Der Förderverein freut sich über Spenden und wird auch dazu berechtigt sein, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Weitere Informationen bekommen Interessierte bei Einrichtungsleiterin Dorit Metzke, Tel. 02309/79506.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.