Conche für alten Park

Wann? 09.04.2012 11:00 Uhr

Wo? Papenberg, Papenberg, 47551 Bedburg-Hau DE
(Foto: Werner van Ackeren)
Bedburg-Hau: Papenberg | Wieder einmal ist es dem Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering gelungen, Genehmigungen zur Verschönerung des Alten Parks-Galleien durch die Aufstellung einer Conche vor dem Freudenberg einzuholen.

Die Idee des AK hat Zustimmung in der beratenden Fachschaft, im Klever Rathaus, beim Kreis Kleve, bei der Forstbehörde und bei den Denkmalämtern - nach Beratung vor Ort – gefunden.

Im Sinne der Wiederherstellung und zur Steigerung der Attraktivität der historischen Parkanlagen entlang des Prinz-Moritz-Weges wird zur Zeit eine Conche in der Metallwerkstatt des Theodor Brauer Hauses als Projektarbeit mit Jugendlichen unter der Leitung von Michael Mulder entstehen. Architekt Werner van Ackeren – AK-Freund - zeichnete die Werkzeichnung für die Conche.

Eine Conche (Muschel) ist hier als Halbkreis-Pavillon erklärbar. Die Öffnung gibt den Blick frei (von der Endmoräne bis zur Qualburger Kirche) über einen der schon im 17. Jahrhundert angelegten Entwässerungsgräben – in die ehemalige Residenz-Parklandschaft. Die hinter dem “Ersatzhügel” liegende “Uedemer Straße” mit Auto- und Straßenlärm wird von der einzugrünenden Conche mit der Zeit kaschiert und verdeckt werden. "Ein besinnlicher Ort, um die besondere Schönheit dieser KulturLandschaft zu genießen und nachzudenken über Gott und die Welt” - so Johann Moritz.

Die Verschönerung und Aufwertung der Parkanlagen ist dankenswerterweise möglich durch Spenden aus der Klever Bürgerschaft und der Karl und Maria Kisters-Stiftung. Der AK dankt allen Beteiligten sehr herzlich.

Zur Übergabe der Conche am Ostermontag - 9. April 2012, 11 Uhr mit Spaziergang zum Papenberg - sind alle Natur- und Kulturfreunde herzlich eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.