Fußballturnier: „Auch Siegfried Materborn heißt die Flüchtlinge willkommen“

Wann? 07.11.2015 10:00 Uhr

Wo? Dietmar-Müller-Sporthalle, Antoniterstraße 59, 47551 Bedburg-Hau DE
Anzeige
Das Foto zeigt von links nach rechts Yüksel Taylan, Dilek Özden, Jan-Philipp Janssen und Sezer Kezer
Bedburg-Hau: Dietmar-Müller-Sporthalle | Unter dem Motto „Auch Siegfried Materborn heißt die Flüchtlinge willkommen“ haben sich vier Jugendtrainer des SV Siegfried Materborn zusammengeschlossen, um in der aktuellen Situation aktiv zu werden und auf eine andere Art – über den Sport - zu unterstützen. Wenn am Samstag, 07.11.2015 ab 10.00 Uhr in der Dietmar-Müller-Dreifachturnhalle in Bedburg-Hau, Antoniterstraße, Fußball gespielt wird, dann wird dies ein besonderes Turnier sein. Sechs Mannschaften, die von den Flüchtlingen zusammengestellt werden sowie zwei hiesige Teams spielen dann zwar auch um Tore, Punkte und Platzierungen, doch ist dies an diesem Tag sicher nicht die Hauptsache.
„Es soll ein Highlight sein, eine schöne Maßnahme, um integrativ tätig zu werden“, äußert sich Jan-Philipp Janssen, Trainer der D1-Jugendmannschaft, zu dem Projekt, das über seine Idee ins Rollen gekommen ist. Janssen, der schon bei anderen Projekten mit Flüchtlingen aktiv ist, ist sich sicher, dass sein Verein auch der richtige Träger dieser Maßnahme ist. „Materborn ist eh schon ein bunter Verein in Kleve bei dem viele Nationen zusammen kommen“.
Dilek Özden, einer der Trainer der schwarz-gelben A-Jugendlichen, ergänzt: „Fußball verbindet. Die Hautfarbe ist egal. Wir hoffen auf positive Effekte für die Flüchtlinge aus den verschiedenen Ländern.“ Die ersten Rückmeldungen, die die Verantwortlichen bei Besuchen bei den Flüchtlingen erhalten haben, sind absolut positiv. Bisher kicken einige Flüchtlinge schon auf einem kleinen Platz in der Stadionstraße und auch in der alten Materborner Hauptschule, dies aber unregelmäßig und dann unter sich.
„Wir sind uns sicher, dass sich viele jetzt schon auf das Benefiz-Turnier freuen. Auch wenn wir wissen, dass die Flüchtlinge, die wir angesprochen haben, dann vielleicht schon nicht mehr in Kleve wohnen. Dann werden sicher andere teilnehmen“, so Sezer Kezer, der die Materborner E1 trainiert. „Der Kontakt zwischen den Flüchtlingen und der einheimischen Bevölkerung ist noch nicht besonders intensiv. Integration findet von beiden Seiten aus statt. Wir möchten einen Beitrag hierzu leisten“, so Kezer weiter.
Das Rahmenprogramm im November wird durch viele andere Helfer aus Reihen des SV Siegfried unterstützt und begleitet werden. „Wir hoffen, dass das Turnier durch die Bevölkerung angenommen wird und dass viele Menschen auch hier die Flüchtlinge willkommen heißen“, so Yüksel Taylan, ein weiterer Organisatior und ansonsten bei den Materbornern im Bereich der B- und C-Jugend aktiv. Dass die Einnahmen, die an diesem Tag aus Spenden sowie dem Verkauf von Essen und Getränken eingehen, zu 100% den Flüchtlingen zu Gute kommen, ist selbstverständlich.
Im Anschluss an das Turnier wird mit den Flüchtlingen besprochen, für welche Projekte das Geld dann am sinnvollsten eingesetzt werden kann. Für das Turnier selbst ist vor allem die Ausstattung mit Hallenschuhen und Trikots wichtig. Hier erhofft man sich die Unterstützung über Sponsoren. Das Projekt läuft und in Materborn man sich sicher, dass ein guter Weg gefunden wurde, das Zusammenleben „zwischen alt und neu“ durch diese Aktion ein wenig zu verbessern.
Wer an der Aktion der Materborner Gefallen gefunden hat und sich als Sponsor beteiligen möchte, kann dies gerne machen und meldet sich bitte bei Jan-Philipp Janssen unter folgender mail-Adresse: j.p.janssen@web.de. Nicht nur die Materborner Kicker werden es danken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.