Drei Strafstöße für den Gastgeber !!! VFB Bottrop D4 - Blau-Weiß Fuhlenbrock D3

Anzeige
Wenn man den Spielverlauf beider Halbzeiten vergleicht, hätte das Spiel 0:0 ausgehen müssen. Beide Mannschaften spielten viel im Zentrum und hatten kaum eine ernsthafte Torchance.

Mit der Blau-Weißen Brille gesehen, hätten die Gäste vielleicht in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen, denn nach zweimaligem Torabstoß der Gastgeber, konnten sie den Ball abfangen und direkt aufs Tor schießen. In beiden Fällen strichen die Kracher der Fuhlenbrocker sehr knapp am VfB Tor vorbei.

Besondere Vorkommnisse in der 1. Halbzeit: In der 25. Min. bekamen die Gastgeber einen berechtigen 9 Meter, den sie aber verschossen. In der 2. Hälfte sah das Spiel so aus wie in der ersten Halbzeit. Leider war der Schiedsrichter nicht mehr so neutral wie in der ersten Hälfte. Nach einer Rettungstat von Ole Strehl, pfiff der Schiri überraschend einen erneuten 9 Meter für die Gastgeber. So kam es zum 1:0 für VfB. 5 Min. später gab es den zweiten überraschenden Pfiff zum dritten 9 Meter für die Gäste. So kam es zum Endstand von 2:0 für VfB Bottrop D4.

Kommentar von Trainer Marco Lengsfeld: "Ich kann nur meinen Kindern ein Kompliment machen, für ihren Willen und Einsatz, denn jeder hat bis zum bitteren Ende gekämpft. Die Kinder können leider nichts für die Schiedsrichterleistung. Dies sollte uns Erwachsene auch zum Nachdenken bringen, denn wir brauchen uns nicht über den Schiri beschweren, sondern es sollte sich jemand bereit erklären zu pfeifen, damit wir uns auswärts nicht ungerecht behandelt fühlen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.