28 Tonnen Sand für die Matschanlage

Anzeige
"Aktiv vor Ort": Die Waltroper KiTa Don Bosco freut sich über eine neue Matschanlage. Dafür packten zehn RWE-Mitarbeiter fleißig mit an. Foto: privat

Die Kindertagesstätte Don Bosco in Waltrop hat zwei Geschenke bekommen: Erstens die Ladung eines großen Sattelschleppers bestehend aus Sand, der 28 Tonnen auf die Waage bringt, sowie zwölf Meter Rubinienholz für die Umrandung. Und zweitens die Mitarbeit von zehn RWE-Mitarbeitern für einen ganzen Tag. Diese sorgten dafür, dass die Hölzer verlegt und die Berge von Sand in der Matschanlage und unter den anderen Spielgeräten verteilt wurden.

Stefan Mahlkemper, Mitarbeiter der RWE Deutschland-Tochter Westnetz und Vater von zwei Kindergartenkindern, hatte diese Aktion vor Ort initiiert, organisiert und half als Leiter der Aktion auch tatkräftig mit. Er beantragte bei seinem Arbeitgeber im Rahmen des Förderprogramms „Aktiv vor Ort“ einen Zuschuss von 2000 Euro für das benötigte Material.

Westnetz ist "Aktiv vor Ort"


„Es macht mir Freude, hier gemeinsam mit anderen aktiv zu werden und die KiTa bei diesem Projekt zu unterstützen“, so Stefan Mahlkemper. Die Leiterin der Einrichtung, Ina Matrusch, bedankte sich für die Unterstützung: „Nicht nur das Geld, sondern auch die geleisteten Arbeitsstunden der vielen Mitarbeiter waren wichtig, um das Projekt realisieren zu können. Ich freue mich, dass wir das gemeinsam so schnell geschafft haben und bin mir sicher, dass unsere Kinder ihre Matschanlage und die Spielgeräte nun wieder besser nutzen können.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.