Vom Diatwahn und der verlorenen Spur - Dorstener Autoren lesen

Wann? 26.09.2017 19:30 Uhr

Wo? Cornelia Funke Baumhaus, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten DE
Anzeige
Dirk Kubowicz
Dorsten: Cornelia Funke Baumhaus | „Verlorene Spur“ heißt das aktuelle Buch der Dorstener Krimi-Autorin Heidrun Bücker, das sie dem Baumhaus-Publikum vorstellen wird. Dabei rücken auch Dorstener Schauplätze wie das alte Zechengelände, die frühere Realschule an der Bismarckstraße und die Feldmark in den Fokus.
Rudolf Kowallecks erster Roman „Wampenschmelze“ trägt ebenfalls viele lokale Züge. So ist der Hauptheld Mike Hartmann Redakteur des „Dorstener Boten“. Er schließt sich den „Fettwächtern“ an und muss schließlich auch noch eine politische Intrige aufklären.
Mit „Bierengel“ ist Dirk Kubowicz bereits im Baumhaus zu Gast gewesen. Jetzt stellt er den Nachfolgeband des Ruhrpott-Krimis vor, der den Titel „Taschenumdrehen“ trägt.
Zum Kopfschütteln, zum Lachen, zum Staunen – wenn Gabriele Reiß aus eigener Erfahrung über Freud und Leid eines Selfpublishers erzählt, wird klar, wie schwer es ist, ein Manuskript an den Verlag zu bringen. Von der Geschichte hinter der Geschichte, also ihrer Odyssee, ihr Manuskript „Steinreich und Vogelfrei“ zu veröffentlichen, berichtet die Dorstenerin und zieht das Fazit: „ Um keinen Preis der Welt wollte ich diese Erfahrungen missen.“
Karten im VVK (5 Euro) in der Stadtinfo; Abendkasse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.