Mit zwei Promille gegen Betonmasten

Anzeige
Einen Unfall unter Alkoholeinfluss verursachte am Montag (7.) nach Polizeiangaben ein Dortmunder, der gegen 9.45 Uhr auf der Schüruferstraße in Dortmund-Schüren die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Der 36-jährige Mann fuhr zur Unfallzeit in seinem Pkw Ford Focus auf der Schüruferstraße in Richtung Aplerbeck.
In Höhe der Hausnummer 103a kam er plötzlich nach rechts von der Straße ab und krachte gegen einen Betonmasten. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Focus anschließend zurück auf die Fahrbahn, direkt in den Gegenverkehr. Dort stieß ddas Fahrzeug gegen den entgegenkommenden Opel Corsa einer 34-jährigen Dortmunderin. Beide Autos verkeilten sich ineinander und wurden später abgeschleppt.
Die beiden Fahrzeugführer wurden leicht verletzt zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Die Schüruferstraße blieb in der Zeit von 9.55 bis 11.25 Uhr zwischen der Kneebuschstraße und der B 236 gesperrt.
Bei dem 36-jährigen Dortmunder stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein freiwilliger Alkoholtest sei positiv mit einem Wert von deutlich über zwei Promille verlaufen. Der Führerschein des Unfallverursachers sei sichergestellt worden und eine Blutprobe entnommen. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro. An dem Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwache 4 (Hörde) sowie des Rettungsdienstes beteiligt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.