Kirmes 2015: Topacts im Schlösser Zelt

Anzeige
„DER LETZTE SCHREI“-Sänger Claus „Chäf“ Schäfer, Markus Gal und Peter Kapfer von der Brauerei Schlösser freuen sich auf das Musikprogramm. Foto: Lammert
Düsseldorf: Rheinwiesen |

Das Schlösser Zelt geht auch in diesem Jahr mit vielen spektakulären Musikacts auf der Kirmes an den Start. „Wir verstehen uns als DAS Livezelt auf der Kirmes“, so Markus Gal von der Brauerei Schlösser, „acht neue Bands sind dabei und ein neuer DJ. Das war der größte Umbruch der letzten zehn Jahre“.

Programmauszüge


Den Freitagabend des 17. Julis eröffnet Guildo Horn, der „Paradiesvogel des Schlagers“, mit seiner Band „Die Orthopädischen Strümpfe“um 21 Uhr. Es sei ein echter Superstar für die Kirmes, so Gal.

Am Samstag spielen gegen 16 Uhr erst die„Fischgesichter“ und ab 19.30 „DER LETZTE SCHREI“. Letztere sind bereits seit 23 Jahren im Schlösser Zelt und begeistern regelmäßig mit ihren Rockklängen und Chartsongs der 80er- und 90er-Jahre.

Den Sonntag eröffnet die Coverband „Incomplete“ gegen 16 Uhr und abends spielt dann „Inferno“ die seit 10 Jahren im Schlösser Zelt zuhause sind.

Musik grenzenlos, naja fast!
So ein Partyzelt ist sicherlich nicht die leiseste Art der Unterhaltung und so stellt sich Feierbegeisterten die Frage, wie lange sie die Musik abends genießen dürfen. Von Montag bis Donnerstag endet die Musik gegen 0 Uhr, an den Wochenendtagen gegen 2 Uhr.

Am Montag, 20. Juli, begeistern „Rocking Chief“ mit ihrem Gitarren-Cover-Rock und abends ist dann „PFUND“ für die Unterhaltung zuständig.

2015 wird ein besseres Kirmesjahr
„Dieses Jahr wird es besser laufen als letztes Jahr“, erzählen Markus Gal und Peter Kapfer von der Brauerei Schlösser, „die letzte Kirmes stand im Schatten der WM. Das hat man deutlich gemerkt. Dieses Jahr haben wir das Problem nicht, wir haben nämlich deutlich mehr Reservierungen.
Das Publikum in Oberkassel ist nicht ganz einfach und so mussten in den letzten Jahren die Musikzeiten in den Abendstunden verkürzt werden“.

Neben einem kleinen „nicht zu ernst gemeinten“ Bandcontest am Dienstag, bei dem drei lokale Bands gegeneinander antreten und auf möglichst viel Applaus der Zuschauer hoffen, treten in den folgenden Tagen noch Gruppen wie „Superstitious“, „Queen Kings“, „Tres Hombres“ und weitere auf.

Einer erfreulichen und spaßigen Kirmeszeit steht also beinah nicht mehr im Weg, solange auch das Wetter mitspielt. Mehr Infos zum Schlösser-Programm und Tischreservierungen unter: www.schloesser-zelt.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.