Ambulante Betreuung für psychisch Kranke

Anzeige
Pastor Norbert Stephan, Carolin Geldermann und Viktor Graff

My home is my castle … Zuhause ist Komfortzone, Behaglichkeit, Vertrautheit. Deshalb ist es auch ein Bestreben der Sozialstellen, Menschen, die gesundheitlich stark beeinträchtigt sind, möglichst das Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

My home is my castle … Zuhause ist Komfortzone, Behaglichkeit, Vertrautheit. Deshalb ist es auch ein Bestreben der Sozialstellen, Menschen, die gesundheitlich stark beeinträchtigt sind, möglichst das Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Die evangelische Kirchengemeinde Rees hat in Zusammenarbeit mit der Diakonie und dem Landschaftsverband Rheinland als Kostenträger ein Konzept erarbeitet, bei dem es auch psychisch kranken Menschen oder solchen mit Sucht- und Abhängigkeitsproblemen möglich ist, in den eigenen vier Wänden zu leben. Diese Menschen sind oft nicht in der Lage, ihren Tag zu strukturieren, eventuell einer Tätigkeit nachzugehen, soziale Kontakte zu pflegen. Oftmals kommen auch noch finanzielle Schwierigkeiten oder Probleme mit den Ämtern hinzu.

Persönlicher Kontakt ist wichtig


Die Möglichkeit, Hilfe in Anspruch zu nehmen, haben jetzt diejenigen, die sich mit Carolin Geldermann in Verbindung setzen. Die Heilerziehungspflegerin ist Ansprechpartnerin und erarbeitet mit den Betroffen einen Plan, in dem gemeinsam Ziele definiert und Strategien zu ihrer Erreichung überlegt werden. Individuell ist die Anzahl von Stunden, die ein Client über den Zeitraum zunächst eines Jahres in Sachen Begleitung beanspruchen darf: Behördengänge, ein sinnvoller Tagesrhythmus oder die Suche nach einer Beschäftigung gehören ebenso dazu, wie die Kontakte zu Ärzten oder die Zusammenarbeit mit einem gesetzlichen Betreuer. Fünf Clienten konnte das Diakonie-Team bereits im letzten Jahr helfen, im Idealfall ist die Begleitung nach einiger Zeit nicht mehr nötig, weil die Betroffenen dann wieder völlig selbständig ihren Alltag bewältigen können. Die Beratungsstunden finden immer dienstags in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr im vangelischen Gemeindehaus, Markt 23 statt. Hier kann man sich unverbindlich beraten lassen, und das gilt nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für Angehörige oder Freunde und Bekannte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.