Gemeinschaft zeigen in Rees

Anzeige
Rainer van Laak, Heinz Wellmann, die RWG-Vorsitzende Renate Nann-Belting und Ursula van Merwyk mit den neuen Emblemen der Reeser Werbegemeinschaft. Foto: Jörg Terbrüggen

Einstimmig verabschiedeten die Mitglieder der Reeser Werbegemeinschaft die vom Vorstand neu vorgelegte Satzung. Hier hatte es einige Änderungen und Anpassungen an die „veraltete“ Satzung der RWG gegeben.

So ist nun in der Satzung verankert, dass man eine kooperative Zusammenarbeit mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein und dem Wirtschaftsforum anstrebt. Verändert wurde auch der Passus, dass alle Inhaber von Vereinsämtern ehrenamtlich tätig sind und keine Vergütung erhalten. Einnahmen dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Neu formuliert ist auch der Erwerb der Mitgliedschaft. Hier heisst es jetzt: Mitglied kann jedes Unternehmen werden, das in Rees seinen Geschäftssitz hat oder eine Filiale betreibt.
Eine Änderung gab es auch in Sachen Beiträgen. Die sind jetzt vierteljährlich fällig. In Ausnahmefällen können Zahlungen auch vorgezogen werden. Dieses kann vom Vorstand festgelegt werden. Die Höhe der Mitgliedsbeiträge wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Bei besonderen Anlässen kann von der Mitgliederversammlung die Erhebung einer dem Anlass angemessenen Umlage beschlossen werden. Ein haushaltsplan muss zum Jahresbeginn erstellt und den Mitgliedern vorgelegt werden. Bei einer Überschreitung von 15 Prozent muss eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden.
Die Amtszeit der Kassenprüfer wurde jetzt auf drei Jahre festgesetzt. Bei Auflösung der Werbegemeinschaft würde das Vermögen an den Verkehrs- und Verschönerungsverein fallen. Sollte dieser aufgelöst sein an die Stadt Rees. Die Mitglieder erhalten in den nächsten Tagen wieder das Emblem der RWG mit der Ziege Reesi. „Das kann dann jeder von innen ins Fenster kleben“, so Renate Nann-Belting. Das alte Emblem gab es schon seit über 20 Jahren.

Trittbrettfahrer könnten Mitglied werden

„Wir wollen zeigen, dass die RWG stark ist in Rees und dass die Kunden wissen, wer Mitglied in der Reeser Werbegemeinschaft ist. Denn nur in den Mitgliedsgeschäften gibt es die Äpfel, die Primeln und die Ziegen.“ Da von den Events der Werbegemeinschaft auch immer diejenigen profitieren, die nicht Mitglied der RWG sind, wies Renate Nann-Belting darauf hin, dass es doch schön wäre, wenn die Trittbrettfahrer auch Mitglied der Werbegemeinschaft würden. Die Ziegen-Aktion läuft übrigens noch bis zum 20. Dezember. Bis dahin müssen die Karten in den Mitgliedsgeschäften abgegeben werden. Die Verlosung findet dann am 28. Dezember um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz statt. Hier winken Gutscheine im Gesamtwert von 3.500 Euro.
Sie wies übrigens noch einmal darauf hin, dass im nächsten jahr die Posten des Vorsitzenden und des Stellvertreters neu zu besetzen sind. „Ich werde da in den nächsten Monaten noch auf den ein oder anderen zukommen.“ Heinz Wellmans wies übrigens darauf hin, dass jetzt schobn zwei Bäume am Markt in Rees illuminiert sind, ein weiterer soll noch in diesem Jahr folgen, der vierte Baum ist bereits in Planung.

Vier verkaufsoffene Sonntage

„Hier haben sich Mitglieder der Werbegemeinschaft, Geschäftsleute und viele andere beteiligt“, freute sich Renate Nann-Belting über den großen Zuspruch.
Fest stehen übrigens auch die vier verkausoffenen Sonntage: am 23. März (Primelsonntag), am 18. Mai (Stadtfest), am 19. Oktober (Rheinfest) und am 7. Dezember.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.