Dan-Prüfung in Rees

Anzeige
Von links: Daniel Kegel, Amelia Piefel und Mascha Piefel
Rees. Vor Kurzem fand in der Reeser Trainingshalle des TuS Haffen-Mehr 1970 die zweite Dan-Prüfung des Traditionellen Taekwon-Do Verbands in 2017 statt. Unter dem Vorsitz von Großmeister Thorsten Kuipers (7. Dan) stellten sich drei Mitglieder des TuS Haffen-Mehr der Prüfungskommission. Geprüft wurden die Bereiche Formen, Bruchtest, Einschritt- und Freikampf. Zu guter Letzt, mussten sich alle Prüflinge noch einem mündlichen Test unterziehen.
Nach der Begrüßung wurde sich intensiv aufgewärmt. Im Anschluss wurden die unterschiedlichen Formen (Hyong) abgefragt. Amelia Piefel und ihre Schwester Mascha zeigten für ihre erste Dan-Prüfung gute Leistungen und absolvierten diesen Prüfungsteil sehr souverän. Ebenfalls an diesem Tag stellte sich Daniel Kegel der Prüfung zum 3. Dan und auch er meisterte diese Aufgabe problemlos.
Der nächste Prüfungsteil war der Einschrittkampf. Hier wurden dutzende von Verteidigungstechniken demonstriert. Anschließend folgte der Freikampf (Chayu-Taeryon). Ausgestattet mit der persönlichen Schutzausrüstung, ging es jetzt richtig zur Sache. Die Prüflinge mussten jetzt nicht nur technische Leistungen zeigen, sondern auch ihre taktischen Fertigkeiten unter Beweis stellen.
Die größte Herausforderung an Technik, Selbstdisziplin und Mut war jedoch der Bruchtest (Keyk-Pa). Mit bloßer Hand oder dem Fuß wurden bis zu vier Zentimeter dicke Bretter in Kleinholz verwandelt. Das Publikum war von den unterschiedlichen Bruchtesten fasziniert und beeindruckt.
Die meiste Angst hatten die Prüflinge vor den Theoriefragen. Hier wurden nicht nur Fragen zu den Techniken und den Formen gestellt, sondern auch die Geschichte und alles was mit Taekwon-Do zu tun hat. Alle konnten dabei viel vom Großmeister Kuipers lernen, da der Meister alles erklärte, worauf die Prüflinge keine oder nur vage Antworten hatten. Nachdem auch dieser Prüfungsteil beendet war, zog sich die Kommission zur Besprechung zurück. Nach einer kurzen Beratung verlas der Prüfungsvorsitzende das Ergebnis. Amelia und Mascha Piefel hatten die Prüfung zum 1. Dan bestanden. Die Urkunde zum 3. Dan bekam Daniel Kegel überreicht.
Allen Prüflingen einen herzlichen Glückwunsch zum neuen Meistergrad.
Wenn jemand Interesse an der Selbstverteidigungskunst Taekwon-Do hat, so besteht jederzeit die Möglichkeit am unverbindlichem und kostenlosem Probetraining teilzunehmen. Unter den Trainingsgruppen befindet sich auch eine speziell für Kinder ab vier Jahren. Die genauen Zeiten und Orte erhält man telefonisch unter Tel.: 0 28 57/90 26 99 oder im Internet unter: www.TKD-Rees.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.