Ennepetal hofft auf Tourismus-Preis

Anzeige
Lena Siegel und Anke Lohmann von der Kluterthöhle & Freizeit GmbH und Dr. Britta Kunz von der Biologischen Station im Ennepe-Ruhr-Kreis e.V. (v.l.) hoffen auf eine Auszeichnung in der Kategorie „Regionale Identität“. (Foto: Privat.)
Ennepetal: Haus Ennepetal |

Die Kluterthöhle & Freizeit GmbH bewirbt sich gemeinsam mit der Biologischen Station im Ennepe-Ruhr-Kreis e.V. für den diesjährigen Sparkassen-Tourismuspreis Westfalen-Lippe mit dem Projekt „Meilerwoche“.

Neben der Kategorie „Innovation“ werden auch Projekte in der Kategorie „Regionale Identität“ ausgezeichnet, die modellhaft für die Verbundenheit mit der Region stehen oder regionale Besonderheiten herausstellen und erlebbar machen.

Meilerwoche soll den Erfolg bringen

Die Ennepetaler Meilerwoche in Begleitung mit dem vielfältigen Schulprogramm stellt für die beiden Tourismusbeauftragten Anke Lohmann und Lena Siegel von der Kluterthöhle & Freizeit GmbH ein auszeichnungswürdiges Projekt dar. „Das Handwerk der Meilerwirtschaft ist im EN-Kreis historisch verankert und besitzt daher eine große Bedeutung für die Region. Jahrhunderte lang prägte diese traditionelle Art der Holzkohleherstellung die Landschaft im südlichen Kreisgebiet. Eine spannende Geschichte, die auf der Meilerwoche erlebbar gemacht wird“, so Lena Siegel von der Kluterthöhle & Freizeit GmbH.

1000 Euro Preisgeld und einen Imagefilm

Jetzt heißt es Daumen drücken: Am 12. Dezember verleihen die Sparkassen in Westfalen-Lippe zum zweiten Mal den Sparkassen-Tourismuspreis Westfalen-Lippe in der „Rohrmeisterei“ in Schwerte. Die Preisträger erhalten – neben einem Preisgeld von 1.000 Euro je Kategorie – einen eigens produzierten Imagefilm, der das Projekt und die Beteiligten vorstellt, sowie die Skulptur des „Zaunkönigs“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.