Ennepetaler "Augenweide" in neuen Händen

Anzeige
Torsten Finis übergibt nach 55 Jahren Familienbesitz das Optikergeschäft an Marijan Vilic. (Foto: Privat)
Ennepetal: Optikfachgeschäft Augenweide |

Hier liegen Anfang und Ende in einem: Nach fast 55 Jahren in Familienbesitz übergibt Torsten Finis das Optikfachgeschäft Augenweide an Marijan Vilic.

Der Ennepetaler Augenoptikermeister freut sich, dass der Betrieb, 1962 von seinem Vater Horst gegründet, weiterhin inhabergeführt ist.Augenoptikermeister Vilic wiederum weiß um Tradition und Beständigkeit des Geschäftes an der Voerder Straße, das zum Milsper Stadtbild einfach dazugehört. „Ich freue mich darauf, die Ennepetaler kennenzulernen und mit aktueller Brillenmode auszustatten“, sagt er. Für ihn ist es tatsächlich ein richtiger Neuanfang: Vilic zieht aus dem Raum Koblenz in die Klutertstadt und ist von den ersten Eindrücken begeistert.

Finis wird Fokus auf den Hauptbetrieb legen

Abschied nehmen heißt es auch für Carmen Ernst. Die Augenoptiker-Gesellin verlässt den Betrieb nach mehr als 46 Jahren. „Ich habe hier meine Lehre gemacht“; erzählt sie. In all den Jahren begleitete sie die Entwicklung des Geschäftes immer eng, geht jetzt in den Ruhestand. Torsten Finis konzentriert sich nun auf seinen Hauptbetrieb in Hagen-Boele. Er dankt den Ennepetalern für das lange Vertrauen, das sie ihm und seinem Vater geschenkt haben und hofft, dass die Kundschaft auch dem neuen Besitzer die Treue hält.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.