VER-Bus für Übungen der Feuerwehr Ennepetal

Anzeige
Große Freude über einen alten Bus: Dirk Hühner (li.) von der VER übergab das Fahrzeug an den Ennepetaler Feuerwehrchef Frank Schacht.
Ennepetal: Wehrstraße |

Auch ausrangierte Busse können noch einen sinnvollen Zweck erfüllen: Seit Oktober 1997 war der Mercedes-Bus O 405 für die Personenbeförderung im Dienst. 880.000 Kilometer hatte der Bus zuletzt für Fahrten der VER zurückgelegt.

Seit Anfang dieses Jahres war der Bus nicht mehr im Einsatz, weil zu alt und nicht mehr die aktuellen Abgasnormen erfüllend. Nun wechselte das Gefährt nun seinen Besitzer. Die VER stellt das Fahrzeug der Feuer- und Rettungswache an der Wehrstraße für Übungszwecke zur Verfügung.
„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit diesem alten Bus verschiedene Übungszenarien durchführen können“, sagte Frank Schacht, Wehrleiter und Leiter der Feuer- und Rettungswache Ennepetal bei der Übergabe des Fahrzeuges durch Dirk Hübner, Leiter der Abteilung Instandhaltung bei der VER.
Die Erprobung verschiedener Zugangs- und Räumungstechniken ist nun möglich. „Wir können zum Beispiel den schnellen Zugang in den Bus und die Rettung von Insassen aus dem Fahrzeug praxisnah üben“, sagt Frank Schacht. „Irgendwann wird der Bus dann sogar auf der Seite liegen, um auch auf solche Situationen im tatsächlichen Notfall vorbereitet zu sein.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.