Freundschaftsschiessen der nicht Schützenvereine aus Ennepetal

Anzeige
Am 08.01.2016 war es wieder so weit, dass der Voerder SV von 1607 e. V. das große Freundschaftsschiessen mit nicht Schützenvereinen (Vereinen und Unternehmen) aus Ennepetal durchführte. Wie in jedem Jahr hatten sich auch in diesem Jahr viele Vereine angemeldet, wofür wir uns herzlich bedanken. Es war eine super Stimmung und das Schützenheim platzte aus allen Nähten. 17 Vereine hatten sich mit insgesamt 20 Mannschaften angemeldet (17 Herren- und 3 Damenmannschaften).
Die langerwartete Siegerehrung fand um 22.00 Uhr statt. Der Vorsitzende André Mayr begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich bei den vielen tatkräftigen Helfern, ohne die eine solche schöne und traditionelle Veranstaltung gar nicht möglich ist. Er übergab das Wort an die Bürgermeisterin Imke Heymann, welche sich ebenfalls über die große Teilnehmerzahl und die gute Stimmung bedankte, auch sie nahm als Starterin für den Heimatverein am Freundschaftsschießen teil. Die Siegerehrung wurde von der 1. Sportleitern Karin Heinrich sowie den 2. und 3. Sportleitern Fredy Lange und Dietmar Martschinke durchgeführt, wobei von Bürgermeisterin Imke Heymann und dem 1. Vorsitzenden André Mayr die Übergabe der Pokale durchgeführt wurde. Da die besten 10 Teilnehmer der Damen und Herren sowie die besten Mannschaften bis zur Siegerehrung noch unbekannt waren, war die Spannung groß, Wer hatte dann nun von den Vereinen die Pokale gewonnen?
Den 1. Platz von insgesamt 47 Damen erzielte Sike Freund vom Heimatverein Voerde mit 94 von 100 Ringen. Auf dem 2. Platz kam Denise Bülbring von den Knallfröschen (Blau Weiß Voerde) mit 94 Ringen. Platz 3 errang Stefanie Daus ebenfalls von den Knallfröschen mit 93 Ringen. Bei den Damenmannschaften kamen die Knallfrösche auf den 1. Platz mit 556 Ringen und holten somit den Wanderpokal den sie neu gestiftet haben, da sie den vorhergehenden 3 x nacheinander geholt hatten. Er ging in deren Besitz über. Auf Platz 2 kam der Heimatverein Voerde mit 524 Ringen und Platz 3 belegte die Kolpingfamilie Voerde mit 517 Ringen.
Weiter ging es mit der Ehrung der Herren, wobei 112 Herren um die Pokale schossen. Den 1. Platz belegte Klaus Wenderoth vom Heimatverein Voerde mit unglaublichen 99 von 100 Ringen, Platz 2 Thomas Mertes vom Ennepetaler Reiterverein mit 96 Ringen und den 3. Platz errang Gunner Müller von den Dorma Indoor Soccer mit 94 Ringen. Bei den Mannschaften der Herren gelang dem Altenvoerder Turnverein mit 531 Ringen der Platz 1, Platz 2 ging an den Heimatverein Voerde mit 531 Ringen und Platz 3 errang der Ennepetal Reiterverein mit 525 Ringen. Da jedoch nicht nur das sportliche Ergebnis sondern besonders die Freude und das Miteinander bei dieser Veranstaltung im Vordergrund steht bekamen auch der Schützen und die Schützin am Ende der Tabelle traditionell noch eine kleine Laterne als Schlusslicht überreicht.
Der Vorder SV bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und unermüdlichen Helfern für eine schöne und harmonische Veranstaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.