KSV Tischtennis: Wünsche unterm Weihnachtsbaum.

Anzeige
 
Die 1. Herren des KSV (Bezirksklasse) mit (v.l.n.r.) Marco Kullik, Robert Vollmer, Felix Tondorf, Markus Tenschert, Alex Kraft, Michael Frieg.
Essen: Kettwig | Die sechs in die Saison 2014/2015 gestarteten Kettwiger Wettkampfteams haben rechtzeitig vor dem Jahreswechsel ihre Wunschliste fertig:

Die 1. Herren, die mit Tondorf, Kraft und Tenschert den Generationswechsel erfolgreich vollzogen haben, können auf den in der Bezirksklasse erreichten 6. Rang mit positivem Punktestand mächtig stolz sein. Und das, obwohl die etatmäßige Nr. 2 Frieg wegen seiner Knie-OP längere Zeit ausfiel. Jetzt stehen, um den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen, noch weitere Punkte auf der Wunschliste. Das bestens eingespielte Sextett mit Robert Vollmer und seinem QTTR-Wert über 1700, Marco Kullik, Michael Frieg, Felix Tondorf, Alex Kraft und Coach Markus Tenschert will die guten Leistungen auch in 2015 wieder abrufen. Im Vergleich zur Hinrunde bleibt die Mannschaft personell konstant, lediglich Frieg tauschte mit Kullik (neue Nr. 2) den Platz.

Die 2. Herren treten bis auf eine interne Umstellung zur Rückrunde mit diesem Septett in der Kreisliga an: Simon Fabig, Pascal Lerch, Simon Schumacher(von Platz 7 aufgerückt), Harald Berger, Eberhard Koll, Christoph Fuchs und Coach Guy Haeyn. Der Tabellenvierte hat auf dem Wunschzettel insgeheim noch Rang 2, der zur Qualifikationsrunde berechtigen würde. Der Abstand zum führenden VfB Frohnhausen beträgt zwar nur 3 Punkte, der Vergleich mit dem Favoriten wird allerdings zu einer besonders harten Nuss am Freitag 9. Januar werden, zumal dies auf fremden Tischen stattfindet. Auch die 2. Herren können sich über das Erreichte freuen, in Anbetracht, dass zwei ihrer Leistungsträger (Fabig, Berger) durch längere Erkrankungen gehandicapt waren bzw. ganz ausfielen.

Die 3. Herren haben es von den Herrenteams bisher wohl am schwersten gehabt, da auch hier verletzungsbedingt selten die stärkste Mannschaft am Start war. Das Team wird auch in der Rückrunde wieder mit dem größten personellen Aufgebot aller Teams (19 gemeldete Aktive) antreten. Die zum Erhalt der 1. Herrenklasse erforderlichen Zähler müssten eigentlich noch zu holen sein, Garant hierfür dürfte unter anderem das beste Doppel der Liga sein: In der Hinrundenbilanz brachten es Rainer Rehosek/Gerd Steinebach auf 9:0 Siege und blieben dabei sogar unbesiegt !Als Stammspieler sind für die 3. Herren auf den ersten 6 Rängen nominiert: Rainer Rehosek, Gerd Steinebach, Thomas Schneller (Coach), Kevin Hein, Peter Richter und Dieter Kral.

Die SenÜ40 Herrenmannschaft, die zu Saisonbeginn anlässlich der Liga-Neugründung erstmals an den Start gegangen war, kann sich über den erreichten 3. Rang (beste Platzierung aller 6 Kettwiger TT-Wettkampfteams) besonders freuen, zumal die Mannschaft in jedem Match ein anderes Aussehen hatte und sich daher auch nicht sonderlich gut einspielen konnte. Der Wunsch, den dritten Rang halten zu können, wirkt in diesem Zusammenhang nicht allzu übertrieben. Mit ihren 17 Mitspielern, von denen etliche zusätzlich auch in der 2. bzw. 3. Mannschaft gemeldet sind, verfügt das Team personell über Kleinbusstärke. Diese ist aber erforderlich, da aus Gründen evtl. Terminüberschneidungen der Teams "Rotation" praktiziert werden muss.

Die 1. Jungenmannschaft hat sich als Tabellen-Vierter der Jungen-Bezirksklasse bisher deutlich besser als erwartet geschlagen. Das Erreichte ist umso höher zu bewerten, als gegen Serien-Ende mit Jan Niclas Hüser ein wichtiger Leistungsträger mehrmals wegen Verletzung ausfiel. Zur Rückrunde muss "auf dem Papier" auf Position 4 hinter Maximilian Main, Paul Berger und Jan Niclas Hüser aus Gründen der WO (Abstand der QTTR-Werte) ein Tausch stattfinden: Die Nr. 1 der 2. Jungenmannschaft Niklas Leon Kaes wechselt mit der bisherigen Nr. 4 Jérôme Palombo den Platz, beide werden sich bei Bedarf über ihren Einsatz in der "Ersten" untereinander abstimmen. Auf dem Wunschzettel steht das Erreichen eines vorderen Tabellenplatzes (2 bis 4), wobei sich die Effektivität der Doppel (Bilanz 6:10) sicherlich noch steigern lässt.

Die 2. Jungenmannschaft, die etliche Mitglieder der Schülerklasse in ihren Reihen hat, war zum Teil in ihrer Spielklasse (1. Jungenklasse) überfordert. Oft musste die Nr. 1 an die "Erste" abgegeben werden. Dies hatte zur Folge, dass die Mannschaft meist in neuer Aufstellung an die Tische gehen und sich die Doppelformationen ändern mussten. Die Vorrunde beendete das Team zwar als Tabellenletzter, nun ist aber ein Neubeginn in der Leistungsgruppe B (die beiden neuen Gruppen formieren sich jeweils nach dem Abschneiden in der Vorrunde) angesagt. Auf der Wunschliste ganz oben dürfte stehen, endlich Punktgewinne einzufahren! Die Aufstellung: Jérôme Palombo, Alexander Strötges (Neuzugang vom SC Buschhausen), Niklas Seßler, Linus Ehl, Lennard Welsing, Alexander Hein, Jascha Oelmann, Julian Wieder, Jean-Phillip Hauptmann und Conrad Koenen.

Und auf der Wunschliste aller 6 Mannschaften dürfte einheitlich stehen, hoffentlich diesmal von gesundheitlichen Problemen befreit zu sein!

Die Tischtennisabteilung des Kettwiger Sportvereins 70/86 wünscht allen Vereinsmitgliedern und deren Familien und Freunden sowie den Anhängern der schnellsten Rückschlag-Sportart ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2015!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.