CaféSATZ Poetry Slam mit Joseph Myers

Wann? 16.01.2015 19:00 Uhr

Wo? Cfe-42, Bergstraße 7A, 45897 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Joseph Myers (Foto: (c) Joseph Myers)
Gelsenkirchen: Cfe-42 |

Das Jahr ist knapp 3 Wochen alt und das C@fe-42 präsentiert seinen ersten Poetry Slam in 2015. Am Freitag, den 16. Januar dürfen sich Freunde der Wortkultur wieder auf ein tolles Line-Up freuen.

Treue Fans wissen bereits, was sich hinter dem Begriff Poetry Slam verbirgt. Neulinge aber wissen meist gar nicht, was sie sich darunter vorzustellen haben. „Joa, da stehen Leute auf der Bühne und lesen Gedichte vor“ ist eine Aussage, die einem nur all zu oft begegnet. Hier also mal eine Beschreibung, die es etwas genauer trifft.

Poetry Slam ist ein Wettbewerb rund um das vorgetragene Wort. Das können in der Tat Gedichte sein, aber auch noch so viel mehr. Es kommt dabei eigentlich immer auf den Poeten, auch Slam Poet oder einfach Slammer genannt, an.
Die Texte reichen von Kurzgeschichten und fiktiven Tagebucheinträgen hin zu kuriosen Bedienungsanleitungen oder Reden. Die Thematiken sind ebenso breit gefächert. Dabei kann es sich um ein reines Wortspiel handeln, es kann um die Liebe gehen, um Verlust und Verarbeitung. Genau so aber kann es auch etwas Lustiges sein, von leichte Kost bis dunkelste Satire; nicht selten auch Sozialkritik oder Politik.
Wie erwähnt handelt es sich bei einem Slam um einen Wettbewerb, und wie bei jedem anderen Wettbewerb auch, gelten Rahmenbedingungen und Regeln. Diese variieren von Lokalität zu Lokalität immer ein wenig, sind in ihren Grundzügen aber doch ziemlich gleich.
Ein Poetry Slam im C@fe-42 gliedert sich in zwei Vorrunden und das Finale, mit den drei Besten aus den Runden davor.
Jeder Slammer hat 6 Minuten Zeit für seinen Vortrag und muss sich dabei an zwei Regeln halten: die Texte müssen seine eigenen sein und er darf keine Requisiten benutzen. Ansonsten hat er ziemlich viel Spielraum was seinen Vortrag betrifft.
Nach jeder Runde vergibt das Publikum Punkte, in dem es Spielgeld in dafür vorgesehene Wahlbehältnisse steckt. So zählt die Stimme jedes einzelnen Zuschauers und niemand kann sich über einen Juryentscheid beschweren.
Der Slammer, der den Sieg davon trägt, soll selbstverständlich nicht mit leeren Händen von dannen ziehen. Nebst einem Auftritt beim Saison-Finale mit allen anderen Monatssiegern erhält der Gewinner alles, was sich an diesem Abend im Spenden-Leierkasten befindet, und da ist dann auch wieder das Publikum gefragt. Neben dem immer gern gesehenen Geld (viele Slammer haben Fahrtkosten zu decken) darf es alles sein, außer Müll. Vielleicht hat der ein oder andere unter den Besuchern ja noch ein ungewolltes Weihnachtsgeschenk Zuhause herumliegen. Nichts ist zu seltsam für diesen Leierkasten, höchstens zu groß, und so wird darum gebeten, dass Gegenstände die Größe eines DIN A4 Blattes nicht überschreiten.

Da es einiges an Konzentration erfordert so viele Vorträge in so kurzer Zeit zu hören, lädt das C@fe-42 zu seinen Slams auch immer einen Singer/ Songwriter ein, der für etwas Abwechslung sorgt.
Als musikalischer Gast des Abends wird Joseph Myers das Publikum mit auf die Suche nach neuen Pfaden nehmen, weg von musikalischen Märchenstunden, hin zu unmittelbarer Poesie und greifbarer Schönheit.

Der CaféSATZ Poetry Slam findet am Freitag, den 16. Januar 2015, im C@fe-42, Bergstraße 7a, 45897 Gelsenkirchen statt. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Beginn ist um 19:30. Der Eintritt ist FREI. Snacks und Getränke gibt’s vor Ort.
Freuen können wir uns bisher auf die Slammer Micha-El Goehre, Björn Rosenbaum, Dean Ruddock, Aylin Celik, Daniel Schulz, Michael Schuhmacher und Özge.
Weitere Informationen findet man auf der Facebook Seite des C@fe-42 oder unter www.cafe-42.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.