Lesung, Leidenschaft, Lokalkolorit

Wann? 10.03.2013 15:00 Uhr

Wo? C@fe 42, Bergstraße 7A, 45897 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Cover "Zechenbrand" (Foto: Gmeiner Verlag)
 
Margit Kruse (Foto: Pressefoto)
Gelsenkirchen: C@fe 42 |

„Nostalgie trifft Krimi“, das bieten uns am Sonntag, den 10.03., die zwei Gelsenkirchener Autorinnen Elke Schleich und Margit Kruse, im Bodelschwingh-Haus. Beide werden aus ihren aktuellen Büchern vorlesen. Ein Nachmittag für Ruhrpottler.

Margit Kruse und Elke Schleich sind nicht zum ersten Mal Gast der CaféSATZ Lesereihe des C@fe-42 und der Evangelischen Bücherei im Bodelschwingh-Haus. Beide Autorinnen sind in den 50er Jahren in Gelsenkirchen geboren und haben dort auch ihre Kindheit und Jugend verbracht. Das, die Liebe zu ihrer Heimat und die Liebe zum Schreiben seit Kindertagen haben die beiden Frauen aus dem Herzen des Ruhrgebiets gemeinsam. Vorstellen werden sie uns aber zwei völlig unterschiedliche Werke.

„Zechenbrand“

Zum zweiten Mal bereits ermittelt Hobbydetektivin Margareta Sommerfeld in einem Roman aus der Feder von Autorin Margit Kruse. Eigentlich Damenoberbekleidungsverkäuferin in einem Hertie mitten im Ruhrgebiet, tritt Margareta in ihrer Freizeit in die Fußstapfen ihres großen Idols, der Tatort-Kommissarin Charlotte Lindholm.
In Zechenbrand wird am frühen Sonntagmorgen auf dem alten Zechengelände „Bergmannsglück“ hinter den historischen Gebäuden ein toter junger Mann im Schalke-04-Outfit gefunden. „Margareta hatten den Jungen noch wenige Stunden zuvor auf dem Gelände gesehen. Nur fünf Tage später wird in der verwaisten Lohnbuchhaltung des Zechengeländes ein erschlagener Mann aufgefunden. Neben ihm ein fast leerer Geldkoffer. Nun ist Margareta nicht mehr zu bremsen. Ihre Ermittlungen konzentrieren sich zunächst auf eine Bürgerinitiative, die für den Erhalt der alten Gebäude auf dem Areal kämpft und gleichzeitig die Ansiedlung einer großen Firma verhindern will. Arbeitsplätze kontra Denkmalschutz – ein regelrechter Krieg mit Intrigen, Bestechungen und Verleumdungen wird entfacht. Für Margareta wird es zunehmend schwerer zwischen Gut und Böse zu unterscheiden.“
Wir dürfen uns auf authentische Charaktere und gut recherchierte Hintergründe freuen. Einfache Pottleute und gewiefte Geschäftsmänner kämpfen hier gegeneinander für ihre Ziele. Zechenbrand, Margit Kruses zweiter Kriminalroman im Gmeiner Verlag, verspricht ein (Vor)Lesevergnügen zu werden.

„Gummitwist in Schalke-Nord“

Elke Schleichs Roman Gummitwist in Schalke-Nord (Stories & Friends) sind eigentlich 18 eigene Geschichten, die zusammen die Geschichte der Mädchenjahre von Leni, einem Mädel aus dem Gelsenkirchen der 60er Jahre, erzählen.
„Nikolaus und Bullemann im Kohlenkeller können Leni kaum mehr erschrecken. Bald schon gilt es, größere Herausforderungen zu bestehen. Zusammen mit ihren Freunden muss Leni das Osterfeuer vor den Blöckern verteidigen. Bei einer Reise in die DDR schmuggelt sie eine Westzeitung. Den ersten Verehrer schlägt Leni in die Flucht, bevor sie sich auf Schalke richtig verliebt. Vermeintliche Terroristen auf dem Nachbargrundstück versetzen sie schließlich genauso in Aufregung wie das erste Mal auf dem Rücken eines Pferdes.“
Dieses Buch zu lesen, ist für die Älteren unter den Lesern wahrscheinlich wie das Schwelgen in Erinnerungen an die eigene Kindheit und die Jugendjahre. Für die Jüngeren ist es wohl eher wie die Geschichten von den eigenen Eltern, aus einer Zeit die ganz bestimmt da war, aber die man irgendwie nicht fassen kann.
Und ob man sich nun an Vergangenes erinnern will oder versucht seine Wurzeln etwas zu ergründen, Gummitwist in Schalke-Nord ist das Richtige für Beides. Eine zauberhafte und nostalgische Reise in den Ruhrpott vergangener Tage.

Die CaféSATZ Lesung findet am Sonntag, den 10. März 2013, im Bodelschwingh-Haus, Bergstraße 7a, 45897 Gelsenkirchen statt. Einlass ist ab 15:00 Uhr, Beginn um 15:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5,- €. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt, Kaffee und Kuchen gibt es bereits ab 0,50 €. Weitere Informationen findet man auch auf der Facebook Seite des C@fe-42.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.