Verfolgung, Überleben, Rückkehr - Eine Begegnung mit Zeitzeugen

Wann? 07.02.2017 19:00 Uhr

Wo? Neue Synagoge, Georgstraße 2, 45879 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Gelsenkirchen: Neue Synagoge | Im Rahmen des Begleitprogramms zu Mieczysław Weinbergs Oper „Die Passagierin“ ermöglichen die jüdische Gemeinde Gelsenkirchen und das Musiktheater im Revier am Dienstag, 7. Februar, um 19 Uhr im Kurt-Neuwald-Saal der Neuen Synagoge, Georgstraße 2, eine Begegnung mit Zeitzeugen des Holocausts aus Gelsenkirchen und Umgebung.
Noch ist es möglich, Menschen zu treffen, die den Holocaust überlebt haben, ihren Berichten zuzuhören und sie direkt zu befragen.
Rolf Abrahamson und Johanna Eichmann erzählen ihre Geschichte vom Überleben, ihrer Rückkehr in die Heimat und ihrem Weg zurück ins Leben. Auch die Geschichte des Gelsenkirchener Unternehmers Kurt Neuwald (1906 bis 2001) soll bei dieser Begegnung in Erinnerung gerufen werden.
Die kostenlose Veranstaltung wird moderiert von Klaus Hermandung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.