Asperdener Landfrauen auf Gartentour

Anzeige
Frei nach dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ machten die Asperdener Landfrauen eine Gartenreise per Fiets. Zunächst besuchten sie den Garten der Familie Elßpas-Deckers am Asperberg. Die Eheleute Elßpas-Deckers haben nach der Aufgabe ihres landwirtschaftlichen Betriebes die Hofstelle nach dem Vorbild englischer Gärten umgestaltet. Nach einem regen Austausch übers Gärtnern ging es weiter zur zweiten Garten-Besichtigung bei Familie Lichtenberg. Erst vor fünf Jahren hat die Familie das Siedlerhaus in Nierswalde gekauft und den Garten komplett umgestaltet. So entstanden der Heidegarten, ein Nutzgarten mit alten Gemüsesorten und auch die Kinder der Familie haben ihr eigenes Gartenbeet gleich neben dem Hühnerhof. Auch in diesem Garten-Idylle fühlten die Asperdenerinnen sich sehr wohl. Dann radelten sie mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen für die eigenen Gärten wieder heim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.