Lest Rückert!

Anzeige
Rückert wurde am 16. Mai 1788 in Schweinfurt geboren. Er besuchte das Gymnasium in Schweinfurt und studierte ab 1805 Jura und Philologie in Würzburg und Heidelberg, wo er sich 1811 habilitierte.
Er hielt Vorlesungen über griechische und orientalische Mythologie, wurde dann Gymnasiallehrer und Privatgelehrter. Er arbeitete auch als Redakteur in Stuttgart und Coburg. 1826 wurde er Professor der orientalischen Sprachen in Erlangen; er erhielt auch eine Professur in Berlin. 1848 zog er auf das Gut seiner Frau. Rückert starb am 31. Januar 1866 in Neuses bei Coburg.
Friedrich Rückert gilt neben Hammer – Purgstall und Annemarie Schimmel zu einer der grössten Kenner der orientalischen Kultur. Er übersetzte zahlreiche Klassiker der arabischen Literatur ins Deutsche . Zudem schrieb er u.a. zahlreiche Gedichte und indische Liebeslyrik.
Seine Koran-Übersetzung gehört zu den besten. Leider starb er bevor er den gesamten Koran übersetzen konnte. August von Platen äussert sich über den Literaten und Sprachgenie wie folgt: »Rückert sollte den Koran übersetzen, wozu er vor allen Andern berufen wäre. Das Buch hat gewiß viele poetische Schönheiten, die er allein wiedergeben könnte. Alle bisherigen Übersetzungen sind höchst langweilig. Wer weiß, wann es wieder einen Poeten geben wird, der zugleich arabischer Orientalist ist?« Die Besonderheit seiner Qur’an-Übersetzungen ins Deutsche bestand darin, dass er erstmalig versuchte, die Reimform der Texte mit zu übertragen, was weder vor ihm noch nach ihm derart versucht wurde.
So übersetzte er Sure 112 auf seiner unvergleichliche Art und Weise:
Im Namen Gottes des allbarmherzigen Erbarmers
1. Sprich: Gott ist Einer,
2. Ein ewig reiner,
3. Hat nicht gezeugt und ihn gezeugt hat keiner,
4. Und nicht ihm gleich ist einer.

Friedrich Rückert beherrschte nachweislich 44 Sprachen. Diese hat er sich als Autodidakt selbst beigebracht. Die entsprechenden Bücher hat er sich über die Stadtbibliothek Coburg aus London kommen lassen. Das Lebenswerk des grossen Rückert ist mit dem Werk Goethes vergleichbar. Seinem Vorbild folgend, Hafiz, schrieb er seine Ghazelen.
"Wenn du willst im Menschenherzen
Alle Saiten rühren an,
Stimme du den Ton der Schmerzen
Nicht den Klang der Freuden an.

Mancher ist, der wohl erfahren
Hat auf Erden keine Lust;
Keiner, der nicht still bewahren
Wird ein Weh in seiner Brust."

Friedrich Rückert gehört zu den grossen und bedeutendsten deutschen Poeten und Schriftsteller. Er Ist in einem Atemzug mit Goethe und Schiller zu nennen. Seine Liebesgedichte gehören zu den schönsten, die je in deutscher Sprache geschrieben wurden.

Ich hatte die Ehre seine direkten Nachfahren in Coburg zu besuchen, die in seinem ehemaligen Haus wohnen. Sie pflegen das Haus, das gleichzeitig auch ein Museum ist. Ich wurde herzlichst empfangen und durfte sein Haus in Begleitung der Angehörigen, die mir alles erklärten, besichtigen. Mir wurde sogar erlaubt sein Arbeitszimmer, das nur besonderen Besuchern zugänglich ist, zu besichtigen. Danach durchstreifte ich seinen Garten und durfte sein Sommerhäuschen besichtigen. Es war eine Reise wie in 1001 Nacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.