Phoenix Hagen versucht sich am Samstag beim Deutschen Meister

Anzeige
Am Samstag muss Phoenix Hagen beim Deutschen Meister ran: Sprungball zum Spiel beim FC Bayern Basketball ist um 18.30 Uhr im Audi Dome. Der Tabellendritte von der Isar geht mit frischem Selbstbewusstsein in die Partie. Der Kader ist wieder komplett. Zudem schafften die Bayern am Mittwoch durch ein 90:84 über Ljubljana den Sprung ins Achtelfinale im Eurocup.
Es kündigt sich ein unterhaltsames Spiel an - die Bayern und Phoenix nehmen die meisten Feldwürfe aller Teams der Liga -, bei dem die Rollen freilich klar verteilt sind. „In einem geordneten Spiel haben wir qualitativ nichts entgegenzusetzen“, weiß Ingo Freyer. Doch auch das Tempospiel ist bei den Bayern eine Bank: „Kein Spieler steht viel länger als 20 Minuten auf dem Feld oder muss sich groß über die Foulbelastung Gedanken machen.“ Von solchen Voraussetzungen können die Feuervögel nur träumen, zumal ihnen das Verletzungspech treu bleibt: Am Montag ist Keith Ramsey im Training umgeknickt. Er muss wegen eines Bänderrisses mehrere Wochen pausieren. Nicht zur Verfügung stehen auch die Nachwuchskräfte Jonas Grof und Marcel Keßen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.