Fachsimpeln und Stöbern beim Briefmarkentausch

Anzeige
Immer auf der Suche nach Fundstücken: Akribisch blätterten die Briefmarken-Sammler beim Tauschtag in Volmarstein in den ausgestellten Alben. (Foto: privat)

Es gab wieder viel Zeit zum Fachsimpeln: Gut 15 Briefmarken-Sammler aus der Region kamen zum Tauschtag in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Zwischen den vielen Gesprächen durchstöberten sie akribisch die ausgestellten Briefmarken-Alben – immer auf der Suche nach Fundstücken für die eigene Sammlung.

Der Briefmarken-Tauschtag findet seit über zehn Jahren in Volmarstein statt. Die Gemeinschafts-Veranstaltung der Werkstatt und des Briefmarkensammler- und Tauschvereins Hagen hat sich längst etabliert: „Viele Sammler kommen regelmäßig zu uns“, freut sich Margarethe Richter. Sie betreut in der Briefmarken-Abteilung der Volmarsteiner Werkstatt zwölf Menschen mit Behinderungen, die gespendete Briefmarken ausschneiden und nach Themengebieten sortieren. Auch diese Briefmarken wurden beim Tauschtag angeboten.
Wer Briefmarken für die Volmarsteiner Werkstatt spenden möchte, sollte dies am besten mit komplettem Briefumschlag tun. Ansprechpartnerin ist Margarethe Richter, Tel. 02335 / 639 3720.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.