Gemeinsames Ansegeln aller Halterner Segelvereine und Spaßregatta des SCST

Anzeige
Blick auf das Regattafeld (Foto: Reinhard Sdunek)
Offiziellen Beginn der Segelsaison begeht der Segel-Club Stevertalsperre e. V. mit einer Spaßregatta
Begleitet von vielfältiger Musikauswahl der Jugendlichen mit ihren Bollerwagen am Ufer rund um den See, machten sich morgens um 11 Uhr die ersten Segler auf den Weg und starten damit in die neue Segelsaison. Schließlich ist es Tradition, dass Segler aller ansässigen Vereine am 1. Mai gemeinsam die Vogelinsel umrunden.

Ausblick auf das kommende Segeljahr
Ebenso ist es Tradition, dass die Segler des SCST anschließend eine Spaßregatta veranstalten. Zuvor aber rekapitulierte der 1. Vorsitzende Reinhard Sdunek in einer kleinen Ansprache die schon erfolgten Ereignisse dieser Saison: das Austragen des Stevertaler Varus Cup im März und der Kehrein-Regatta Ende April und natürlich die erfolgreiche Teilnahme mehrerer SCST-Segler bei der OK-WM in Thailand. Weiterhin stehen in dieser Saison drei besondere runde „Geburtstage“ an: die Kehraus-Regatta der Ok-Jollen und 470er wird seit 20 Jahren auf dem Halterner Stausee ausgetragen. In den Anfängen richtete noch die Regattagemeinschaft Haltern die Regatta aus, seit geraumer Zeit aber ist der SCST offizieller Ausrichter dieser international beliebten Regatta. Der SCST selbst feiert sein 40-jähriges Bestehen und schließlich feiert die 470er-Jolle ihren 50. Geburtstag. Alle drei Jahrestage wird der SCST im Oktober bei der diesjährigen Kehraus-Regatta feiern.

Kein Ansegeln ohne Spaß-Regatta
Mit viel Sonne und Wind, der zwischen schach und böig alles bot, ging es schließlich weiter mit der Juxregatta, an der 23 Boote teilnahmen. Trainierin Susanne Kleine Schulte hatte sich wieder einen Kurs ausgedacht, der großen und kleinen Seglern viel Spaß machte. Dabei war die Trainerin mit dem E-Boot immer in der Nähe und passte mit ihren Helfern auf, dass niemand verloren ging. Großen Applaus gab es anschließend bei der Bekanntgabe der Ergebnisse. Den Sieg in der Klasse der Optimisten konnte Marc Hofschneider einfahren. Unter den Jugendlichen konnte Benedict Zoldan den ersten Platz für sich ausmachen und bei den Ausgleichern segelten sich Doris und Peter Rachuba mit ihrer DYAS auf Rang 1. Anschließend feierten die Segler des SCST bis in den Abend hinein den gelungenen Beginn der Segelsaison.

Mehr Fotos und weitere Infos zum Verein gibt es unter http://www.scst-haltern.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.