Seniorenunion Heiligenhaus feiert 25 jähriges Bestehen

Anzeige
Heiligenhaus: Ludgerustreff |

Aufgeregt eilt Hansi Klose hin und her. Sie begrüßt jeden Gast persönlich, sucht ihnen einen Platz im gut gefüllten Saal des Ludgerustreff in Heiligenhaus.

Schließlich sind alle Stühle belegt und die Feier kann beginnen. 25 Jahre Senioren Union – ein Jubiläum, das nicht nur bei der ersten Vorsitzenden Aufregung hervorruft.
Die nahezu vollständig erschienenen 119 Mitglieder der Senioren Union freuen sich, an diesem Tag gemeinsam feiern zu können. Doch bevor es an die leckeren, selbstgebackenenen und von Mitgliedern gespendeten Torten und Kuchen ans Büfett geht, gibt es ein paar festliche Worte. Natürlich von Hansi Klose. Sie freut sich, dass sie an diesem Ehrentag so viele Gäste begrüßen darf und natürlich auch die „Prominenz“ nicht fehlt. Unter die Mitglieder haben sich unter anderem auch Bürgermeister Dr. Jan Heinisch und Landrat Thomas Hendele gemischt.
Hansi Klose fasst die Chronik der Senioren Union Heiligenhaus zusammen. „Am 1. August 1990 wurde die Senioren Union gegründet.“ Dabei unterstellte die Union sich dem Motto „Kein Thema ist für uns tabu“ und Klose weiß, „dass das bis heute so geblieben ist.“ Auch die Zeiten der Versammlungen sind in all den Jahren unverändert geblieben. „Wir treffen uns immer noch jeden zweiten Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr damals wie heute, immer noch am gleichen Ort, der Gaststätte ,Köpi3‘.“
Lange war Lore Krautscheid Vorsitzende der Senioren Union, bis sie ihr Amt schließlich im Jahr 2014 endgültig an Hansi Klose abgab. „Ich hoffe, nein, ich weiß, dass du deine Aufgabe gut machst“, freut sich Lore Krautscheid, die eine ausführlich erarbeitete Chronik über 25 Jahre Unionsleben an diesem Jubiläumstag überreicht bekam. Damit wurde Krautscheid für die „vielen Kontakte, für die vielen Aktionen und auch die vielen Geschichten und Lieder auf den Ausflügen“ gedankt.

Die Senioren Union zeichnet sich durch ein starkes Engagement und die treuen Mitglieder aus. Viele Ziele sind in den vergangenen Jahren erreicht worden, viele sollen noch erreicht werden. „Wir springen ein, wo man uns braucht und wir helfen uns gegenseitig“, betont Klose. „Bei uns gibt es tolle Menschen, gut gelaunte Leute, auch wenn es darum geht, bei einem Umzug zu helfen, werden wir gerne aktiv.“ Man verstehe sich als Union der Herzen. Und so ist auch alles herzlich dekoriert: Luftballons in Herzform, Glitzerherzchen auf dem Tisch und süßen Schokoladenherzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.