90, topfit, Westerholter: Albert Wissing kann spannend erzählen

Anzeige
Albert Wissing weiß spannend zu erzählen. Der Beitrag von Bärbel Eisert-Iserloh ist am Mittwoch, 5.August 2015, auf Radio Vest zu hören. (Foto: privat)
Von Kindheitserinnerungen bis zur ungerechtfertigten Reklamation an einem großen Bauprojekt erzählt Albert Wissing aus seinem Leben. Und er kann erzählen! Das tut er in der Sendung "Die Talkrunde" am Mittwoch, 5. August, von 20 bis 21 Uhr auf Radio Vest.

Der frühere Westerholter Bauunternehmer ist inzwischen 90 Jahre alt – und geistig topfit! Und kann sich erinnern, als wäre es gerade erst passiert.
Davon konnte sich Bärbel Eisert-Iserloh überzeugen, der er einen ganzen Nachmittag lang sehr anschaulich Geschichten erzählte: Wie er sich als Kind gegen den prügelnden Rektor wehrte und dafür von seinem Lehrer gelobt wurde. Oder wie während des Kriegs ein Zug in der Mitte der zerstörten Eisenbahnbrücke auf der Bahnhofstraße steckenblieb.
Oder auf welche primitive Art die Maurerlehrlinge im Winter die Gleise eisfrei halten mussten: „Dreimal bin ich in die Suppe gefallen, wenn ich nach Haus kam und hab gegessen, ich war so ab!“
Oder mit welcher List die Westerholter Zeche vor der Zerstörung durch die Amerikaner gerettet werden konnte. Und die Geschichte von der Kuhstraße. Und noch viel mehr - eine Auswahl davon ist in der Talkrunde am Mittwoch hören.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.