Unicef-Gala in Hilden: „Kleiner Schritt des Friedens“

Anzeige
Freuen sich auf zwei besondere Abende in Hilden und laden am 3. und 4. Dezember zur 35. Unicef-Gala in die Stadthalle: Unicef-Vorstandsmitglied Anne Lütkes, Finalist von "the voice kids" Noel André Linguana, Bürgermeisterin Birgit Alkenings, Sopranistin Elena Sancho Pereg und Heribert Klein. Foto: Michael de Clerque
Hilden: Stadthalle |

Zum dritten Mal lädt Birgit Alkenings als Bürgermeisterin zur Unicef-Gala nach Hilden ein. Die lockt am 3. und 4. Dezember zum 35. Mal weltbekannte Künstler aus 16 Nationen in die Itterstadt. Die Idee: gemeinsam etwas Gutes tun und für Kinder in Not singen und spielen.

Die Unicef-Gala ist zum 35. Mal zu Gast in der Hildener Stadthalle

Wenn Künstler zur Unicef-Gala in die Itterstadt kommen, machen sie es nicht für sich, sondern für die Sache selbst. Da ist sich Herbert Klein sicher. Er moderiert und organisiert die Unicef-Gala Deutschland in Hilden in ununterbrochener Reihenfolge – und das seit 35 Jahren. „Das ist nicht nur für Deutschland etwas Besonderes, sondern auch in Europa“, sagt Regierungspräsidentin und Unicef-Vorstandsmitglied Anne Lütkes über die wohl älteste Gala.

Herzen geöffnet

Dass man hier in Frieden und Freundschaft verbunden ist und Herzen geöffnet werden, hat auch Elena Sancho Pereg, Opernentdeckung des vergangenen Jahres, erfahren. Seitdem ist sie ein Teil der großen Unicef-Familie und ihr Auftritt für sie nicht nur ein Erlebnis – "a special experience“ - wie die Spanierin zu beschreiben versucht – sondern ein Geschenk und eine große Ehre. So wie für alle Künstler, die sich hier mit ihrem Herzblut für Kinder in Not einsetzen.

Familiäre Atmosphäre

Dass Hilden nicht Paris oder London ist, tut der Sache dabei keinen Abbruch: Hier machen die Stars der Metropolitan Opera nach „Feierabend“ gemeinsam Musik mit den Jazzern aus New York. „Es ist etwas Besonderes entstanden“, beschreibt Heribert Klein die familiäre Atmosphäre, die in einer Weltstadt wohl kaum Platz gefunden hätte. „We built a community of peace“, fasst Opernsängerin Elena Sancho Pereg das ergreifende Gefühl zusammen, dass sich während der Unicef-Gala in Hilden bei den Musikern und auch bei den Besuchern einstellt.
Für die ist die Unicef-Gala in der Stadthalle das größte gesellschaftliche Ereignis in der Itterstadt mit festem Platz im örtlichen Kulturkalender und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Kein Wunder, denn das Programm würde reichen, um mehrere Abende mit ganz unterschiedlichem Repertoire zu füllen. Aber: Die Macher der Unicef-Gala vereinen zum 35. Mal große internationale Künstler in einer einzigen Show und so reicht die musikalische Palette wieder einmal von Musical, Jazz, Rock und Pop bis hin zur Oper.

Viele weltweite Zusagen

Neben Ani Choying Drolma, der Unicef-Botschafterin aus Nepal, hat Herbibert Klein noch viele weitere weltweite Zusagen: So haben die Jazz-Top-Stars Juanita Harris, Irvin Doomes, Renèe Knapp und David A. Tobien, alle aus den USA, sowie die Musical-Weltstars Sean Ghazi (Malaysia) und Stephanie Reese (Philippinen) in der Begleitung von Musicaldirektor John Florencio (Frankreich) zugesagt.

Weltklasse-Tenöre sagten zu

Aus dem Bereich Oper kommt Metropolitan-Startenor Ricardo Tamura (Brasilien) ebenso wie die Startenöre Eduardo Aladren (Mailänder Scala) und Eduardo Villa (Metropolitan Opera). Neben Elena Sancho Pereg (Sopran) oder Rumäniens Super-Stars Ramona Zaharia (Sopran) hat auch Bariton Bogdan Baciun, begleitet vom Direktor der Deutschen Oper am Rhein Stephen Harrison (England), zugesagt.
Die diesjährige Komposition des Unicef-Songs „come make a little step of peace“ präsentiert der Spanier Robert Vuchinger, der vom Jugendchor Ready 4 Stage aus Deutschland unterstützt wird.
„Wir präsentieren ein buntes Programm mit vielen alten und neuen Gesichtern“, verrät Heribert Klein, Commerzbank-PR-Chef im Ruhestand und unermüdlicher Motor des Kinderhilfswerks, der im Jahre 1982 die Idee der Veranstaltung für Kinder in Not hatte.

Commerzbank sponsert Gala seit 35 Jahren

Seitdem setzt er sich, mit Hilfe der Commerzbank und der Unterstützung der Stadt Hilden, für das Unicef-Bildungsprogramm Schulen für Afrika ein. In diesem Jahr kommt der Reinerlös der Veranstaltung dem Unicef-Projekt „Nothilfe Syrien“ zugute und soll den Kindern in den Flüchtlingslagern helfen, die Unicef rund um Syrien unterhält.

Hochkarätige Zusage

Die Unicef-Gala hat bereits zur Eröffnung eine hochkarätige Zusage: Die Unicef-Botschafterin aus Nepal, Ani Choying Drolma, wird aus Kathmandu anreisen, um den diesjährigen Spendenscheck zu Gunsten der Unicef Hilfsaktion Nepal entgegenzunehmen. Die buddhistische Nonne ist ein absoluter Star der Hilfe in Nepal und finanziert mit ihren CD-Einspielungen die von ihr eingerichteten Kinderheime in Nepal.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.