Urlaubsguru-Mitarbeiter unterstützen die Aktion Weihnachtsgeld

Anzeige
Der Holzwickeder Weihnachtsmarkt gehört zur Vorweihnachtszeit wie der Tannenbaum und Geschenkekauf. Am Wochenende sind wieder viele Besucher unterwegs. (Foto: Archiv/Reimet)
Holzwickede: Holzwickede |

Das Fest der Liebe wird seit fast 20 Jahren vom Verein „Wir für Holzwickede“ mit der Aktion Weihnachtsgeld verschönert. Kinder, die in Familien leben, die Arbeitslosengeld II beziehen, undbedürftige Senioren erhalten in der Adventszeit Schecks über 30 bis 40 Euro nach Hause.

„Viel Geld fürMenschen, die jeden Euro zweimal umdrehen müssen“, sagt Daniel Krahn von Urlaubsguru und ergänzt: „Wir finden die Aktion so gut, dass wir sie in diesem Jahr auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt tatkräftig unterstützen.“ Von Freitag bis Sonntag werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UNIQ GmbH in diversen Schichten auf dem vorweihnachtlichen Markt in der Gemeindemitte Waffeln für den guten Zweck verkaufen. „Der komplette Erlös ist für die Aktion Weihnachtsgeld bestimmt“, verrät Daniel Krahn.

Jedes Jahr benötigt der Verein mehr als 15.000 Euro, um Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht, eine riesige Freude zu machen. „Wir hoffen, dass einige Waffeln über die Theken gehen – für so einen guten Zweck“, so Krahn. Am ersten Adventswochenende laden in Holzwickede Unternehmen, Vereine, Organisationen und Schulen zum 31. Holzwickeder Weihnachtsmarkt auf und um dem Marktplatz ein. Über 80 Aussteller präsentieren in ihren Hütten und Ständen Weihnachtsgeschenke und vorweihnachtliche Köstlichkeiten.

Mit gutem Beispiel vorangehen

„In diesem Jahr sind wir zum ersten Mal dabei“, berichtet Gründer Daniel Marx, der zusammen mit DanielKrahn und dessen Ehefrau Martina Krahn auch selbst Waffeln unters Volk bringen wird. „Ich finde, man muss mit gutem Beispiel vorangehen“, meint Krahn, der Anfang dieses Jahres auch in den Senat der Wirtschaft in Deutschland berufen worden ist.
Dass 15 der 180 UNIQ-Mitarbeiter Waffeln backen und viele, viele weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten werden, macht den Jungunternehmer stolz.

„Nicht nur reden, sondern auch machen lautet die Devise. Und eine Waffel für einen Euro ist ja auchgeradezu ein Schnäppchen“, meint Krahn lächelnd. Der Weihnachtsmarkt öffnet am Freitag von 18 bis 21 Uhr sowie am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr seine Pforten. Auf der Bühne erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.