Dorfladen Grieth: Aufbruchsstimmung macht sich breit

Anzeige

Es wurden bereits 121 Absichtserklärungen zum Erwerb eines Genossenschaftsanteils gezeichnet. Damit ist man der Eröffnung ein gutes Stück näher gekommen!!

Gerade kommen einige Mitglieder der Dorfladeninitiative ziemlich durchgefroren vom Ortsrundgang zurück. Ingmar Kerkhoff ist verhalten positiv: „Das waren heute viele interessante Gespräche, die uns wieder deutlich vorangebracht haben. Keine Frage, es gibt auch skeptische Mitbürger, die das auch deutlich aussprechen. Oft merkt man dann allerdings im weiteren Gespräch, dass sie sich durchaus intensiv mit der Thematik befassen und sich eigentlich sehr wünschen, dass es klappt.“ Beate Becker ergänzt: „Wichtig war in den Gesprächen aber auch: Die Mehrheit unterstützt das Projekt Dorfladen eindeutig und möchte sich auch einbringen.“ In den letzten Wochen, die sich das Team aus Griether Bürgern als Bedenkzeit selbst auferlegt hatte, sind bereits 29 weitere Absichtserklärungen bei den Dorfladeninitiatoren abgegeben worden. „Bei der Abgabe entstehen dann häufig weitere Gespräche, beispielsweise über das gewünschte Sortiment und die Öffnungszeiten, dadurch wird das Projekt für alle greifbarer. Es macht sich so langsam die Vorfreude und eine Art Aufbruchsstimmung im Ort breit. Der Dorfladen war auf den zurückliegenden Karnevalssitzungen, in vielen Gesprächsrunden und bei den Nachbarschaften rege diskutiertes Thema“ weiß Birgit Mosler zu berichten. „Wichtig ist für uns als Team von Griether Bürgern, dass der Laden wirklich gewollt ist, dass es nachher eine Mehrzahl von Bürgern gibt die ihn regelmäßig nutzen und unterstützen werden“ ergänzt Christian Reintjes. „Das ist nach der Gründungsphase genauso wichtig wie in der jetzigen Startphase die zugesagte Teilhaberschaft in der Genossenschaft, ohne die es aber eben nicht losgehen kann.“ „ Die Finanzierung eines Dorfladens ist ein Kraftakt für einen Ort mit etwa 800 Einwohnern, gerade in Zeiten knapper öffentlicher Kassen. Wir müssen jeden erreichen, der helfen kann und möchte, müssen nachhaken und motivieren, uns den Fragen stellen. Jetzt sind wir gespannt, was in den nächsten Tagen noch an finanziellen Zusagen aber auch anderweitiger Unterstützung zurückkommt“, erklärt Bert Meijers.

„Wie bereits auf unserer Infoveranstaltung im Januar angekündigt, haben wir in den letzten Wochen nach Fördermitteln für unser Projekt gesucht und haben uns um Gelder in der neuen LEADER Ausschreibung beworben. Leider fällt eine Entscheidung für oder gegen eine LEADER Region Kleverland erst frühestens Ende Mai, daher wird sich die Eröffnung unseres Dorfladens etwas verschieben“, ergänzt Christian Reintjes.“ Für Zeichner der Absichtserklärungen werden wir noch ein Infoblatt am Wochenende verteilen.“
Wer sich noch detailliert über den aktuellen Stand des Dorfladens informieren möchte, sich finanziell beteiligen, Einrichtung für den Laden spenden oder auch anderweitig helfen will, schreibt eine E-Mail an hanseladen@grieth.net.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.