Besuch der Kindergruppe: Junge Wilde bei der Feuerwehr

Anzeige
Bei der Feuerwehr Bönen konnten die "jungen Wilden", gemeinsam mit Feuerwehrmann Karsten Voß die Löschfahrzeuge genau unter die Lupe zu nehmen.

Dass die Feuerwehr Bönen im Einsatzfall stets gut mit den Helfern des DRK Bönen zusammen arbeitet, stellen die beiden Organisationen seit vielen Jahren immer wieder unter Beweis. Und damit das auch in einigen Jahren für alle Aktiven genauso selbstverständlich ist, besuchten die „Jungen Wilden“, wie sich die Kindergruppe des Jugendrotkreuz Bönen nennt, am Dienstag die Feuerwache in der Schulstraße.

Dort galt es für die Kinder zuerst einmal, gemeinsam mit Feuerwehrmann Karsten Voß die Löschfahrzeuge genau unter die Lupe zu nehmen. Dabei durften sämtliche Ausrüstungsgegenstände auch einmal in die Hand genommen und ausprobiert werden.
Naoni Maria Vasquez demonstrierte den Kindern anschließend, wie ein Löschangriff durchgeführt wird, indem sie mit einem Feuerlöschschlauch vor den staunenden Besuchern Wasser über den Hof spritzte. Darauf folgte ein Besuch in der Atemschutzwerkstatt, in der die Kinder die Funktionsweise der Pressluftatemgeräte erklärt bekamen. Dort erfuhren sie auch von Vasquez, warum die Feuerwehrmänner unter Atemschutz in verrauchte Gebäude gehen dürfen und warum dies ohne die lebensrettenden Geräte gefährlich sein kann. „Wichtig ist, dass gerade Kinder die Angst vor solchen Geräten verlieren, damit sie sich im Falle eines Wohnungsbrandes nicht aus Furcht vor den Feuerwehrleuten im Gebäude verstecken, sondern ihnen bewusst wird, dass es sich um Lebensretter handelt, die helfen möchten.“, erklärt die Feuerwehrfrau, warum gerade diese Form der Brandschutzerziehung für Kinder wichtig ist.
Nach so viel Theorie durfte die Praxis natürlich nicht zu kurz kommen. Die Kinder durften selbst zur Kübelspritze greifen und ihr Geschick beim Spritzen des Wassers auf eine Zielfläche beweisen.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete für alle Jugendrotkreuzler eine Fahrt mit der Drehleiter. Mit dem Ausblick über die Gemeinde krönte Drehleitermaschinist Ronny Schreiber für die Kinder den Ausflug nach Nordbögge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.