Kaiserauer Damen erreichen 2. Runde des WBV-Pokals - Herren scheitern an Eintracht Dortmund

Anzeige

GV Waltrop - Damen 45:84 (15:17, 6:20, 17:19, 7:28)

Am Ende gewannen die Kaiserauer Damen ihr Pokalspiel gegen den Bezirksligisten GV Waltrop noch recht deutlich. Beide Teams begannen das Spiel mit Mann-Mann-Verteidigung, aber die Gäste waren dabei von Beginn an hellwach. 3 Ballgewinne brachten schnell die 6:0 Führung, ehe die Gastgeberinnen ins Spiel fanden und aufmerksamer in der Verteidigung standen. Während sich die Kaiserauer Damen im Angriff jetzt häufig selbst die Räume eng machten, kam man in der Verteidigung oft einen Schritt zu spät und konnte nur noch foulen. Waltrop konnte 7 von 8 Freiwürfen verwerten und verkürzte so zur Viertelpause auf 2 Punkte. Im 2. Viertel machte Kaiserau im Angriff das Spiel wieder weiter und auch in der Verteidigung wurde jetzt besser agiert. Nur 6 Punkte der Gastgeberinnen ließ man zu und mit einem 8:0 Lauf zum Ende der Halbzeit konnte man sich bereits auf 16 Punkte absetzen. Nach der Pause stellten beide Teams auf eine Zonenverteidigung um. Bei beiden Mannschaften brachte die Umstellung nicht die gewünschte Wirkung und endete das Viertel ähnlich dem 1. Viertel mit 17:19. Um die ungewohnte Zonenverteidigung weiter zu trainieren, blieb Kaiserau bei dieser Verteidigungsform. Nach 2 Dreiern war das Spiel dann auch entschieden und jetzt funktionierte die Verteidigung endlich wie gewünscht. Zahlreiche Ballgewinne und Schnellangriffe waren die Belohnung für die gute Defense und mit einem 13:0 Lauf knackte man gar die 80-Punkte Marke.
es spielten: Grütering 18, Molde 18, A.Mantei, L.Mantei 5, John, Artelt 4, Mühlmann 28, Hessel 11

TSC Eintracht Dortmund - 1. Herren 70:62

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.