TVG-Basketball-Damen verpassen den Einzug ins Viertelfinale in Oberhausen.

Anzeige
Bei tropischen Temperaturen machten sich 7 Kaiserauer Damen auf den Weg zum Sterkrade69-Cup. Mit insgesamt 20 Damenmannschaften von der Bezirksliga bis zur Oberliga das größte Turnier. Im 1. Spiel trafen wir gleich auf den Oberligisten und späteren Turniersieger Ruhrbaskets Herne. Gegen die die starke Defense der Herner hatten wir doch erhebliche Probleme und kamen nur selten zu leichten Abschlüssen. Mit 32:11 ging das Spiel verloren, aber noch war das Viertelfinale in Reichweite. Weiter ging es mit dem Spiel gegen TVE Barop 2 und wie in der abgelaufenen Saison ließ man den Dortmundern beim 31:10 keine Chance. Im Anschluss fand dann der ein Dreier- und Bump-Kontest statt. Beim Bump belegten Kristina und Nele unter 38 Starterinnen Platz 4 und 3. Leider hatten wir den Wettbewerben noch einmal 2 Spiele Pause und so war es nicht verwunderlich, dass der Start ins 3. Vorrundenspiel gegen die Schwerter TS sehr schleppend verlief. Erst nach einigen Minuten war wir Im Spiel und siegten deutlich mit 41:23. Im Anschluss ging es dann im Spiel gegen den Landesligisten Hülser SV um den 2. Vorrundenplatz und dem Einzug ins Viertelfinale. Von Beginn an hatten wir gegen die Zonenverteidigung der Hülser, die uns von der Größe überlegen waren, große Probleme. Auch mussten wir den Anstrengungen bei den hohen Temperaturen Tribut zollen und kassierten so zahlreiche Fastbreakpunkte. Zwar kamen wir noch einmal auf 5 Punkte heran, aber nach 2 Ballverlusten war das Spiel auch entschieden. Trotz der 19:33 Niederlage konnte man aber ein positives Fazit ziehen und war noch pünktlich zum Pizza-Essen in der EDS. Es spielten: Anate, Laura, Luisa, Kristina, Laura, Paula und Nele.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.