Felix und Fanny reisen und komponieren

Wann? 06.03.2016 16:00 Uhr

Wo? Stadthalle , Lohstätte 7, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Stadthalle | Bruder und Schwester Mendelssohn stehen im Mittelpunkt des Familienkonzertes der „Besonderen Reihe“ am Sonntag, den 6. März, 16 Uhr, in der Klever Stadthalle. Das wohl berühmteste Geschwisterpaar der Musikgeschichte wird dargestellt vom Erzähler Jörg Schade (Felix) und der Sopranistin Melanie Spitau (Fanny). Die wunderbare Musik der Mendelssohns wird gesungen und gespielt vom Chapelle Quartett.

Felix und Fanny Mendelssohn lebten vor mehr als 200 Jahren. Sie hatten ein sehr inniges Verhältnis, konnten aber auch streiten wie alle Geschwister. Der musikalisch besonders begabte Felix war viel auf Reisen und hat Eindrücke und Erfahrungen davon in seiner Musik festgehalten. Im Konzert werden Ausschnitte aus Felix‘ Streichersinfonien, ein „Lied ohne Worte“, ein „Venezianisches Gondellied“, Tanzsätze aus dem Sommernachtstraum, ein Duettino und auch zwei Lieder von Fanny zu hören sein.

Fabian Grimm und Katharina Blasel (Violine), Martin Hoffmann (Viola) und Giulia Marsan-Weidmann (Violoncello) vom Chapelle Quartett sind Stimmführer des Sinfonieorchesters Aachen und studierten u.a. bei Ida Bieler, Tabea Zimmermann und Jürgen Kussmaul. Neben Verpflichtungen in Orchestern des WDR, dem Kammerorchester Basel und im Tonhalle-Orchester Zürich pflegen sei rege kammermusikalische Tätigkeiten. Schauspieler Jörg Schade spielt Rollen am Ohnsorg-Theater und im „Tatort“, schreibt Drehbücher und führt Regie an Bühnen in Detmold, Schwerin und Basel. Neben Kinder- und Jugendtheaterstücken schreibt er Libretti für die Opernhäuser in Hamburg und Köln sowie für das Orchester in Duisburg. Die mit Preisen und Stipendien ausgezeichnete Sopranistin Melanie Spitau studierte in Weimar und Köln, nahm an Meisterkursen u.a. bei Kai Wessel und Micheal Gees teil und singt auf Opernbühnen und in Konzerthäusern von Essen, Dortmund, Bonn und Leipzig.

Die im Musiktheater erzählte Geschichte geht derweilen so: Gerade wächst Felix das viele Komponieren und Dirigieren über den Kopf… Eine Reise wäre toll! Leipzig den Rücken kehren und auf durch die Schweiz nach Italien, England und Schottland. Unterwegs gibt es viel Musik, und Felix erinnert sich an seine Kompositionen. Die Kinder im Publikum sind währenddessen nicht nur zum Zuhören gekommen, ein Frühlingslied wird mitgeträllert, es wird geraten, gesungen und geklatscht. Das Konzert dauert ca. 60 Minuten - und muss aus Platzgründen in der Stadthalle gegeben werden, denn erwartet werden die Mendelssohns in ihrer originalen Reisekutsche aus dem 19. Jahrhundert!

Konzertkarten (Kinder 6 €/Erwachsene 12 €) gibt es beim Fachbereich Kultur (Tel. 02821-84254) und im Bürgerbüro der Stadt Kleve (Tel. 02821-84600) sowie an der Tageskasse ab 15.30 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.