Forstgarten wird zum Weihnachtsmärchen

Wann? 28.11.2014 17:00 Uhr

Wo? Forstgarten, Kleve DE
Anzeige
Viel Licht, viel Kerzenschimmer: Der Klever Weihnachtsmarkt wird 40 Jahre alt. (Foto: Tim Tripp)
Kleve: Forstgarten | Der Klever Weihnachtsmarkt wird 40 Jahre alt. 40 Weihnachtsbäums stehen symbolisch für diesen runden Geburtstag. Forstgartenchef Karl-Heinz Hübbers wird sie im Forstgarten vorweihnachtlich in Szene setzen. Wenn am Freitag, 28. November, ab 16.45 Uhr die Lichter den Forstgarten erstrahlen, wird das Ambiente somit noch ein wenig festlicher als in den Vorjahren sein.

„Wir werden den Weihnachtsmarkt noch schöner gestalten“, sagt der Vorsitzende des Vereins Klever Weihnachtsmarkt, Gert Schel. An 47 weihnachtlich geschmückten Buden können die Gäste Schönes zum Fest erstehen, können es sich aber auch bei Glühwein oder Waffeln gut gehen lassen.

Italineische Köstlichkeiten

Das Angebot wird um Italienisches erweitert. Köstlichkeiten aus dem südlichen Land werden angeboten - von Antipasti bis zum leckeren italienischen Schinken reicht die Palette. Auch Murano Glas und venezianische Masken sind zu haben - das Glas wird noch immer auf der Insel Murano hergestellt. Aufgrund der Brandgefahr wurden im 13. Jahrhundert alle Glasöfen aus Venedig auf die, der Stadt vorgelagerte, Insel verlegt. Mit dieser Maßnahme wurde auch sichergestellt, dass das Geheimnis um die Herstellung des berühmten Glases gewahrt bliebe.

Sonderheft: 40 Jahre Weihnachtsmarkt

Besonders freuen sich die Organisatoren, dass sich Schülerinnen und Schüler der Karl-Kisters-Realschule in einem Sonderheft mit der 40-jährigen Geschichte des Klever Weihnachtsmarktes beschäftigt haben. Das Heft wird auf dem Weihnachtsmarkt vorgestellt und kann natürlich auch käuflich erworben werden.
Aus den Niederlanden kommt der Hersteller von Vogelhäuschen, die die Organisatoren begeistern. „Sie sind einfach sehr, sehr schön“, sind sich Gert Schel, Ute Schulze-Heiming und Dirk Janßen einig. Zu haben ist für jeden etwas: „Wir legen Wert darauf, dass wir ein Sortiment haben, das jedem Geldbeutel angemessen ist“, sagt Ute Schulze-Heiming.

Aus den Niederlanden kommt die Handwerkergruppe, die alte Handwerksberufe vorstellt. Ute Schulze-Heiming: „Gezeigt wird, wie altes Handwerk funktioniert hat.“ Die Handwerkergruppe ist an den Weihnachtsmarkt-Wochenenden von freitags bis sonntags zu den Öffnungszeiten zu bestaunen.

Und auch der Nikolaus wird wieder dabei sein, wird Kinder am Nikolaustag, 6. Dezember, beschenken. „Vor allem die niederländischen Kinder kennen Gedichte und Lieder - in den Niederlanden ist der Nikolaustag ja wichtiger als Weihnachten“, so Gert Schel.

Kinder singen Weihnachtslieder
Kinder aus Kindergarten und Schulen sind an allen Weihnachtsmarkttagen auf der Bühne zu hören und zu sehen. Aber auch Chöre aus dem Kleverland und den Niederlanden lassen weihnachtliche Weisen erklingen.
Auch in diesem Jahr wird ein Shuttlebus dafür sorgen, dass Weihnachtsmarktbesucher bequem ans Ziel kommen. Der Bus fährt ab Marktplatz Linde und hält dann noch einmal am Koekkoekplatz. Um eine Spende in Höhe von einem Euro wird gebeten.

Die Wasserburgallee wird gesperrt sein, Parkplätze gibt es sowohl am Tiergartenparkplatz als auch auf dem Parkplatz der Wilhelm-Frede-Hauptschule in Rindern. Auch von hier aus ist man ruckzuck im Forstgarten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.629
Christiane Bienemann aus Kleve | 25.11.2014 | 20:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.