Naturwissenschaften machen Freitag den Schulalltag bunt

Wann? 13.09.2013 10:00 Uhr

Wo? Sekundarschule, Kleve DE
Anzeige
Kleve: Sekundarschule | Am Freitag, 13. September, wird zum zweiten Mal der gemeinsame Naturwissenschafts-Projekttag der beiden neuen Schulen in Kleve – Sekundarschule Kleve und Bedburg-Hau sowie Gesamtschule Kleve – stattfinden.

Im Rahmen der einführenden Projekttage haben die beiden Schulen für ihre Fünftklässler einen gemeinsamen naturwissenschaftlichen Schnuppertag organisiert.

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler in den vorangegangenen Tagen schon mal an ihre MitschülerInnen ,ihre LehrerInnen, die neuen Räumlichkeiten und die geltenden Regeln gewöhnt haben, wird es nun am Freitag erstmalig darum gehen, ein wenig in den kommenden Unterricht hineinzuschnuppern.

Bund, Länder, Gemeinden und Industrie fördern in den letzten Jahren zunehmend den sogenannten „MINT-Bereich“ an den Schulen. Das sind die Fächer Mathematik, Informatik, die Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie sowie das Fach Technik. Viele Fachkräfte in diesen Bereichen werden in den nächsten Jahren benötigt – daher ist es wichtig, besondere Begabungen auf diesem Gebiet schon früh zu erkennen.

Genau dies wird - in spielerischer Form – am kommenden Freitag im alten Sebus-Gymnasium an der Ackerstraße stattfinden.

Ganze 12 Klassen der Jahrgangsstufe 5 der beiden neuen Schulen (insgesamt ca. 360 Schülerinnen und Schüler) werden zusammen kommen, um dort verschiedene Stationen zu ganz unterschiedlichen Bereichen der Naturwissenschaften zu durchlaufen.

Unterstützt durch Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 der Ganztagsrealschule Kleve an der Hoffmannallee, begleitet von ihren KlassenlehrerInnen sowie angeleitet durch die NW-FachlehrerInnen beider neuen Schulen, sammeln die Kleinen erste Erfahrungen im Umgang mit einem Binokular, dem Anfertigen von biologischen Zeichnungen, dem Errechnen des Schneckentempos mit Hilfe lebender Schnecken und dem Bauen einer tragfähigen Brücke. Sie fertigen Lochkameras an und stellen bunte Chromatogramme aus einfarbigen Filzstiften her.
0
1 Kommentar
196
Andreas Bulkens aus Bedburg-Hau | 12.09.2013 | 19:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.