Studenten, Freundschaftsorchester und „Die Untertanen“ in einem Konzert

Wann? 11.02.2017 18:00 Uhr

Wo? Versöhnungskirche, Hagsche Straße, 47533 Kleve DE
Anzeige
Pfarrerin Elisabeth Schell, Kaplan Michael Berentzen, Thomas Ruffmann (VHS) und die Sängerin Beate Walther freuen sich auf das Konzertereignis in Kleve (Foto: Bischöfliche Pressestelle / Christian Breuer)
Kleve: Versöhnungskirche | (pbm/cb). Zu drei musikalischen Auftritten an einem Abend laden die katholische Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt, die evangelische Kirchengemeinde Kleve, Haus Mifgash und die Volkshochschule (VHS) ein. Für das Hauptprogramm kommt der Chor „Die Untertanten“ aus Münster am Samstag, 11. Februar, in die evangelische Versöhnungskirche an der Lindenallee. Pfarrerin Elisabeth Schell: „Bereits vor zwei Jahren war der Chor in Kleve, wir wollten ihn gerne wieder einladen. Gegründet hat er sich in den 1980er-Jahren in der Katholischen Hochschulgemeinde Münster. Wir erwarten rund 30 Sängerinnen und Sänger mit einer Mischung aus Gesang, gesprochenen Texten und kleinen Auftritten.“
Das Programm hat den Titel „Wohin?“ – für Kaplan Michael Berentzen ein reizvolles Thema. „Das ist eine Frage, die oft im Raum steht. Da klingt das Thema Flucht mit an, doch es gibt gerade in Kleve auch viele Studierende, die vor genau dieser Frage stehen.“ Bei vielen Studierenden stehe nicht fest, wie es nach der Zeit in Kleve weitergehe. Da passt es, dass im Vorprogramm der „Untertanen“ die Studierendenband Shabee sowohl Pop als auch indonesische Folklore-Lieder spielt. „Als ich sie gefragt habe, haben sie sofort zugesagt“, freut sich Kaplan Berentzen.
Das Programm wird komplettiert durch „Klefor“, das Klever Freundschaftsorchester im Haus Mifgash. Dort machen Menschen aus verschiedenen Kulturen, die nach Kleve gekommen sind, gemeinsam Musik. Sängerin Beate Walther erläutert: „Bei uns singen sowohl Einheimische als auch Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern. Inzwischen haben sich über die Proben hinaus Freundschaften gebildet, man trifft sich, so findet Integration statt.“
Das Vorprogramm zum Konzert in der Versöhnungskirche am Samstag, 11. Februar, beginnt um 18 Uhr und dauert rund eine Stunde. In der Pause besteht die Möglichkeit, sich bei Gebäck und Getränken kennenzulernen. „Die Untertanen“ singen ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.