Tänze zwischen Ballsaal und Bauernscheune

Wann? 24.03.2015 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle , Lohstätte 7, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Stadthalle | Einst hieß es „Der Kongress tanzt!“, als Europas Diplomaten in Wien das Tanzbein schwangen. Heute spielt als musikalischer Botschafter Europas das European Union Chamber Orchestra zum Tanz auf. Das international besetzte Kammerorchester steht unter dem Patronat der Königin Sofia von Spanien und gastiert auf seiner Konzerttournee am Dienstag, den 24. März, beim Reihenkonzert in der Klever Stadthalle. Aus Deutschland, Tschechien, Italien, Großbritannien, Frankreich und Ungarn stammen die Walzer, Tanzsuiten und Volkstänze seines besonders taktvollen Konzertprogramms.

Franz Schubert spielte bei Hausbällen mit Freunden selbst am Klavier zum Tanz auf, seine „Deutschen Tänze“ sind anspruchsvolle Gesellschaftsmusik. Antonín Dvorák begeisterte mit seinen Konzertwalzern seinerzeit ganz Mitteleuropa, während Ottorino Respighi mit seinen „Antiken Tänzen“ nach Lautenmusik der Renaissance auf das höfische Tanzparkett führt. Der Brite Peter Warlock erklärt gleich in einer ganzen Tanzsuite einem jungen Höfling die richtigen Schrittfolgen, Frédéric Chopin schrieb Zeit seines Lebens neben Walzern für den Salon und Polonaisen ausdrucksstarke Mazurken, die als tänzerische Landpartie in der Volksmusik der masurischen Ebene wurzeln. Edvard Griegs norwegische Melodien spielen zum Bauerntanz auf, bevor das Orchesterkonzert mit Béla Bartóks farbenreichen Rumänischen Tänzen endet.

Das European Union Chamber Orchestra steht unter der Leitung seines Konzertmeisters Hans-Peter Hofmann. Es konzertiert in den Konzertsälen u.a. von Amsterdam, Frankfurt, Birmingham und Brüssel, auf internationalen Musikfestivals und wird gefördert vom British Council, vom Goethe Institut, von Kultur- und Außenministerien der Länder Spanien, Italien, Irland und Schweden sowie aus dem Kulturfond der Europäischen Kommission. Die Konzerte in Städten Nordrhein-Westfalens unterstützt zudem das Kultursekretariat NRW in Gütersloh.

Um 19 Uhr (s.t.) gibt Hans Linnartz die Konzerteinführung “Das dritte Ohr“ im Gespräch mit Konzertmeister Hans-Peter Hofmann. Kartenverkauf (16 €/Schüler und Studenten: 8 €): beim Fachbereich Kultur (Tel. 02821-84254), im Bürgerbüro der Stadt Kleve (Tel. 02821-84600) sowie an der Abendkasse (Tel. 02821-970808). Einlass: „kurz vor“ 19 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.