Tagesmütter und -väter treffen sich zum kollegialen Beratungsgespräch

Wann? 17.04.2013 18:00 Uhr

Wo? SOS Kinderdorf, Kalkarer Straße 10, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: SOS Kinderdorf | Wer als Tagesmutter und -vater aktiv ist, leistet eine schöne, wichtige und verantwortungsvolle Arbeit. Nur wer eine Qualifizierung durchlaufen hat und eine gültige Pflegeerlaubnis besitzt, wird von den Jugendämtern vermittelt.
Kindertagespflege findet in der Regel in den eigenen vier Wänden statt – umso wichtiger ist es, dass es die Möglichkeit gibt, sich mit KollegInnen auszutauschen und zu beraten. Denn wie an jedem anderen Arbeitplatz gibt es immer wieder Situationen und spezielle Problemlagen, die man gerne in einer Runde von FachkollegInnen diskutieren und besprechen würde. Regelmäßge „Fallbesprechungen“ unterstützen, stärken die eigene Professionalität und verhindern so häufig eigene Unsicherheiten, schwindende Motivation und wachsenden Frust.

Kollegiale Beratung bedeutet mehr als sich zu treffen

Damit sich am Ende für alle Beteiligten ein kollegiales Beratungsgespräch lohnt, gibt es einige Regeln, die es zu beachten gilt.

Gabriele Heiming, langjährig und erfahrene Teamtrainerin und Supervisorin, bietet am 17. April eine Einführung in die Methode des kollegialen Coachings für Tagespflegepersonen. In einer Gruppe wird diese hilfreiche und wirkungsvolle Vorgehensweise eingeübt, damit sie so später selbständig in kleine Beratungsteams umgesetzt werden kann.

Ort: SOS-Kinderdorf Niederrhein, 47533 Kleve, Kalkarer Straße 10, im Treff

Datum und Zeit: 17. April 2013 um 18 Uhr

Kosten: keine

Weitere Informationen und Anmeldungen Karin Teurlings, Tel. 02821/713 85-223
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.