32. Klever Ostermarkt lockt mit Kunst und Genuß rund ums Ei

Wann? 26.03.2017 10:00 Uhr bis 26.03.2017 18:00 Uhr

Wo? Haus Riswick, Elsenpaß 5, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Haus Riswick |

Wärmende Sonnenstrahlen und fröhliches Vogelgezwitscher verkünden den nahen Frühling. Das ist die Zeit, in der die Klever Landfrauen zum Ostermarkt auf das schöne Gelände der Versuchs- und Bildungszentrum für Landwirtschaft Haus Riswick einladen.

Der Brauchtums- und Kunsthandwerkermarkt findet am 25. und 26. März jeweils von 10 bis 18 Uhr „drinnen und draußen“ auf dem Gelände von „Haus Riswick“ Am Elsenpaß 5 in Kellen statt. Der Eintritt kostet zwei Euro für Erwachsene; Kinder bis zu 14 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Aus hygienischen Gründen dürfen keine Hunde mit auf das Veranstaltungsgelände gebracht werden.
Auch in diesem Jahr haben die Landfrauen wieder ein breit gefächertes Angebot zum Thema: „Kunst und Genuß rund ums Ei“ zusammengestellt. Zu dem, über die Jahre, bewährten Angebot konnten auch neue Aussteller dazu gewonnen werden.
Kunsthandwerker vom Niederrhein bieten wieder vielfältige Arbeiten aus ihren Werkstätten an: Patchwork-Arbeiten, Holzobjekte und mehrere Stände mit Keramik und Hand-getöpferten Sachen. Es wird Schmuck aus altem Silberbesteck angeboten, Garten-Deko aus Weidenzweigen hergestellt und auch dem Drechsler kann man bei der Arbeit zuschauen. Drinnen und draußen wird unterschiedliche Osterfloristik, haltbare Ostersträuße und natürlich Allerlei rund ums Ei angeboten. Zu den bekannten Ausstellern konnten auch wieder neue Anbieter gewonnen werden, die den Besuchern die neuesten Deko-Trends dieses Frühjahrs für Haus und Garten zeigen. So ist erstmals dabei die Floristin Christine Wiegelmann, bekannt aus dem „ARD-Buffet“ - immer eine gute Idee. Hier findet jeder die passenden Accessoirs um das eigene Zuhause fit für den Frühling zu machen.
In der Landfrauenküche gibt es an beiden Tagen ein Kinderprogramm: Unter Anleitung können die Kleinen Filzen, sich schminken lassen und Palmstöcke basteln. Am Sonntag bereichert das Team von „Antenne Niederrhein“ den Ostermarkt mit zusätzlichen Kinder-Aktionen.
Auf einem ausgewiesenen Rundgang kann man das Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft in eigener Regie erkunden. Von Riswicker Mitarbeitern werden an beiden Tagen jeweils zur Melkzeit (ab 15:30 Uhr) familiengerechte Führungen kostenlos angeboten. Treffpunkt ist vor dem Eingang zum Cafe „op de Dääl“. Auf dieser Besichtigung kann man zusehen, wie die Riswicker Kühe Karusell fahren. Diese Führungen dauern ca. 45 Minuten.
In jedem Jahr sind auch Beschicker des Riswicker Bauernmarktes auf dem Ostermarkt vertreten. Aus diesem Kreis ist in diesem Jahr erstmals mit dabei die Familie Naroda mit köstlichen Fischspezialitäten aus ihren Forellenteichen. Überhaupt dürfen sich die Besucher wieder über ein vielfältiges Verpflegungsangebot freuen: Die Landfrauen bieten ein bäuerliches Frühstück sowie Suppen und pikante Kartoffel-Waffeln; in der Cafeteria „op de Deel“ servieren Landfrauen Kaffee, Kuchen und österliches Gebäck vom Klever Bäckermeister Heicks sowie süße Waffeln mit Grütze.
Für das Frühstück wird eine Anmeldung erbeten bei Agnes Lörks, Telefon: 02824/2225.
Das Kantinenteam von Haus Freudenberg offeriert zur Mittagszeit in der Küche von Haus Riswick eine österlichen Speisekarte. Für den „süßen Hunger zwischendurch“ bieten in diesem Jahr ein Chokolatier handgemachte Pralinen und andere Schoko-Leckereien an. Gleich nebenan werden exotische Tee-Sorten zum probieren angeboten.
Landfrauen aus über 20 Ortsverbänden des Landfrauen-Bezirksverbandes arbeiten schon seit Wochen kreativ auf diese Veranstaltung hin: Es werden Liköre und Marmeladen gekocht, Grußkarten gestaltet sowie Körnerkissen und liebevolle frühlingshafte Kleinigkeiten genäht. Gerne gekauft werden an diesen Wochenenden auch immer die von Landfrauen selbst gebackenen Brote, Plätzchen und andere „Geschenke aus der Küche“.
Neben den Landfrauen freuen sich 50 fremde Aussteller auf die Ostermarkt-Besucher. 10 von ihnen sind in diesem Jahr erstmals dabei.
Der Erlös, den die Landfrauen an diesen Tagen erzielen, wird an ausgesuchte soziale Einrichtungen gespendet. Schön wäre es, wenn man hier an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen könnte!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.