"Aus anderen Gründen": Talk mit Mary Rose Pawelke

Wann? 28.02.2015 11:30 Uhr

Wo? Stadthalle , Lohstätte 7, 47533 Kleve DE
Anzeige
Mary Rose Pawelke (Foto: MVO)
Kleve: Stadthalle |

In der Veranstaltungsreihe “Aus anderen Gründen” sprechen Tommi Bollmann und Ron Manheim mit Mary Rose Pawelke.

Sie hat die deutsche Staatsbürgerschaft, wurde aber in der alten Sultanstadt Kuala Kangsar, Nordmalaysia geboren. Ihre Eltern kamen aus Kerala/Südindien, und so spricht sie viele Sprachen, zunächst Malayalam, ihre indische Muttersprache, dann Bahasa Malaysia, die Sprache ihrer Kindheit und Jugend, dazu Englisch, Tamil, Deutsch natürlich und auch Niederländisch: Mary Rose Pawelke ist die nächste Gesprächspartnerin von Tommi Bollmann und Ron Manheim in der Reihe "Aus anderen Gründen". Was für eine Rolle spielt in ihrem Leben am Niederrhein ihre eigene Kultur? Wie schafft man es, aus einem so anderen Kulturkreis kommend, hier zu leben und zu wirken? Solche und andere Fragen spielen eine Rolle in dem öffentlichen Gespräch am Samstag, 28. Februar, um 11.30 Uhr im Foyer der Klever Stadthalle. Der Verein Haus der Begegnung - Beth HaMifgash lädt alle Interessierten herzlich ein. Der Eintritt ist wie immer frei.

Zur Schule ging Frau Pawelke bei den Methodisten in Sungei Siput, nahe ihres Geburtsortes. Anschließend studierte sie im ebenfalls nicht weit entfernten Ipoh/Perak. Danach war sie in ihrer Heimat als Verwaltungsfachfrau in der Zementindustrie tätig, bis Sie den Sprung nach Europa wagte. Hier war sie als Sozialarbeiterin tätig, studierte noch einmal, diesmal an der Hochschule Arnhem Nijmegen, und seit 2010 kümmert sie sich an der Hochschule Rhein-Waal hauptberuflich um die Betreuung der internationalen Studenten. Die Initiatoren der Reihe beim Haus Mifgash stellen alle zwei Monate Menschen mit ihren Lebensgeschichten vor, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind keine "Ureinwohner des Niederrheins". Information unter http://www.hdb-kleve.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.