Derbysieg im Pokalviertelfinale für die B-Juniorinnen des HSV

Anzeige
Im Viertelfinale des Bergischen Kreispokals traf die U17 auf den Sportring Solingen. Da beide Mannschaften auf Augenhöhe spielen und sich immer packende Duelle lieferten, durfte man sich auf ein heißes Match freuen.
Der Gast aus Solingen begann auch direkt sehr offensiv und setzte sich in den ersten 40 Minuten permanent in der Langenfelder Hälfte fest. Die Abwehr stand jedoch gut und ließ nur wenige Torchancen zu, die dann von der Torhüterin Laura S. sicher gehalten wurden. Dennoch gelang den Gästen durch einen schnellen Angriff über links die zu dem Zeitpunkt verdiente Führung. Trainer Mertens stellte nun die Abwehr um und richtete den HSV offensiver aus. Daraus entwickelte sich dann ein packendes, ausgeglichenes Spiel. In der zweiten Hälfte erhöhte Langenfeld den Druck und schnürte die Gäste in deren Hälfte ein. Es fehlten jedoch wirklich zwingende Torchancen. In der 55. Minute tat sich eine solche auf, als der Schiedsrichter ca. 25 Meter vor dem Solinger Tor auf Freistoß entschied. Marie-Christine von Norman verwandelte diesen direkt und unhaltbar zum Ausgleich. Die anschließenden Angriffsbemühungen verliefen jedoch ebenso im Sande wie die gelegentlichen Konter der Gäste. Als sich beide Mannschaften schon auf die Verlängerung einstellten gelang dem HSV der "lucky punch" in der letzten Spielminute. Lisa S. spielte den Ball von rechts in die Sturmmitte genau auf Kim R., die den Ball direkt und unhaltbar zum Siegtreffer einnetzte. Unter riesigem Jubel feierte der HSV den Einzug ins Halbfinale, wo mit dem MSV Opladen wieder ein schwerer aber - wie die Vorwoche zeigte – auch schlagbarer Gegner wartet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.