HSV-Damen weiter Spitzenreiter

Anzeige
Die Bezirksliga Fußballerinnen des HSV-Langenfeld siegen mit 7:0 beim TS Struck in Remscheid und bleiben Tabellenführer.
Bei sonnigem Frühlingswetter legten die Damen des HSV-Langenfeld im Auswärtsspiel beim TS Struck von Beginn an ein enormes Tempo vor. So gelang Larissa Herhalt bereits in der 6. Minute mit einem tollen 25 Meterschuss aus halblinker Position das 0:1. Nur kurze Zeit später, nach toller Vorarbeit von Julia Keppner an der Grundlinie und Jacqueline Rose am kurzen Posten, war es erneut Herhalt, welche in der 11. Minute aus nur zwei Metern den Ball zur 0:2 Führung für den HSV-Langenfeld einnetzte. Die HSV-Damen hielten den Druck auf das Remscheider Tor auch nach diesem Doppelschlag sehr hoch. So war es fast zwangsläufig, daß Rose bereits in 13. Minute aus sieben Metern auf 0:3 erhöhen konnte. Den völlig überforderten Spielerinnen aus Remscheid gelang es kaum einmal über die Mittellinie zu kommen. Die sicher stehende HSV-Defensive fing jeden noch so kleinen Angriffsversuch bereits in den Anfängen ab. Diese deutliche Überlegenheit führte dann auch schon in der 15. Minute zum 0:4 durch Julia Keppner, nachdem sie steil in den Strafraum geschickt wurde und aus etwa 8 Metern an der Torfrau vorbei einschob. Der Halbzeitstand von 0:5 gelang erneut Herhalt mit ihrem dritten Treffer nach einer von rechts geschlagenen Ecke aus einem Getümmel vor dem Tor der Gastgeberinnen (21.). Nach diesem deutlichen Ergebnis ließ es die Damen des HSV-Langenfeld ruhiger angehen und nahmen etwas Tempo aus dem Spiel. Vielleicht war es gerade das, was bei den Gästen die Konzentration sinken ließ. Die Abschlüsse wurden ungenauer und vermeintlich leichte Pässe kamen öfter nicht an. Nach der Pause fanden die Gäste des HSV zunächst nicht zu ihrem Tempospiel vom Spielbeginn zurück, blieben aber deutlich überlegen. Erst nach einer Viertelstunde zogen die Hucklenbruchlerinnen das Tempo erneut an ohne jedoch die Spielfreude und Durchschlagskraft von der ersten Halbzeit zu erreichen. Immerhin erzielte Keppner in der 68. Minute für die Bezirksliga Spitzenreiterinnen aus Langenfeld das 0:6. Kurz drauf war es erneut Rose mit ihrem ebenfalls zweiten Treffer (73.), welche den Endstand zum 0:7 erzielte.
Mit etwas mehr Konsequenz und Konzentration hätten die Damen des HSV-Langenfeld das Ergebnis beim TS Struck deutlich höher gestalten können. Am Ende war es ein hochverdienter und nie gefährdeter Sieg bei dem man mehr für das Torverhältnis hätte machen können und müssen. Es war schon das vierte Spiel in Folge zu Null und mit nur 15 Gegentoren stellen die HSV-Damen die mit Abstand beste Defensive der Liga wobei sie bei 61 erzielten Toren gleichzeitig die zweitbeste Offensive in der Bezirksliga stellen und nun schon den dritten Spieltag in Folge auf dem Spitzenplatz stehen. Nächsten Sonntag geht es für die Hucklenbruchlerinnen in einem erneuten Auswärtsspiel bei Fortuna Wuppertal II darum, die Tabellenspitze weiter zu verteidigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.