HSV Junioren mit gestückeltem „Rumpfprogramm“ vor der Osterpause

Anzeige
Einen aufgrund der beginnenden Osterferien ziemlich zerhackten Spieltag, erlebten die Juniorenteams des HSV in der abgelaufenen Woche.
Eine schmerzhafte Niederlage im Kellerduell der LK gegen den SR Solingen 80/95 mussten die A Junioren hinnehmen. Der HSV verschlief dabei anscheinend den Spielbeginn, denn schon nach einer Minute hieß es 0:1. Nach gut einer Viertelstunde erhöhte der Gast sogar auf 0:2, ehe in Minute 42 Julian Scheer der Anschlußtreffer gelang. Dabei blieb es aber. Mit einem 2:2 mussten die B1 Junioren bei ihrem Gastspiel beim GSV Langenfeld zufrieden sein. Durch das Remis sind die ersten Sechs der Kreisliga noch enger zusammengerückt. Gut in Form sind weiterhin die C1 Junioren in der LK. Das Team besiegte die SSVg Haan auch in dieser Höhe verdient mit 4:0 und hat jetzt sogar wieder Schlagdistanz bis zu Platz 5. Dramatisch wurde es für die D2 im Spiel bei Spitzenreiter Spvg. SG-Wald 03 II. Der HSV geriet früh in Rückstand, konnte aber noch in der ersten Hälfte ausgleichen. Der Siegtreffer für das an diesem Tage glücklichere Team aus Solingen fiel drei Minuten vor dem Abpfiff, aber auch in diesem Spiel bewies der HSV seine zugewonnene Qualität. Nichts zu holen gab es für die E1 beim Lokalrivalen TuSpo Richrath I (0:5). Der HSV liegt dadurch weiterhin punktlos am Ende der Tabelle. Einen Sprung in der Tabelle nach oben gelang der E2 durch den 7:2 Erfolg gegen die Spvg. SG-Wald 03 III. Der HSV könnte durch einen Sieg gegen den SC Leichlingen (18.04.) das Team aus der Blütenstadt sogar überholen und auf Platz 5 kommen. Im Spitzenspiel der Kreisliga unterlag die E3 dem VfB Solingen IV mit 1:3. Der HSV bleibt dadurch auf dem vierten Tabellenrang.
In der LK gelang den U17-1 Juniorinnen ein 3:0 Arbeitssieg beim DJK Gerresheim. Die HSV Mädchen bleiben dem wohl unerreichbaren FC Remscheid auf den Fersen. Da aber auch der zweite Rang unter Umständen zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur NRL reicht, können diese drei Punkte noch Gold wert sein. Torreich verlief die Partie der U15 Mädchen in der LK gegen die SVG Neuss-Weissenberg. Die Hucklenbrucherinnen lagen dabei zur Pause mit 1:3 im Hintertreffen und fingen sich Anfang Durchgang 2 sogar das 1:4. Mit vier Treffern binnen 20 Minuten schien der HSV das Blatt sogar noch in Richtung erstem Saisonsieg wenden zu können, aber 5 Minuten vor dem Abpfiff glichen die Linksrheinischen zum 5:5 aus.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.