HSV Langenfeld Juniorinnen U13-1 gegen FSV Hilden knapp erfolgreich

Anzeige
Das Spiel gegen den FSV Hilden II, der mit einer durchwegs älteren Jahrgangsmannschaft aufläuft (2003er), zeigten die HSV Mädchen eine tolle Moral und drehten den Pausenrückstand noch zu einem Sieg. Dadurch liegen die Hucklenbrucherinnen als Teil eines verlustpunktfreien Quartetts in der Spitzengruppe.
In der Anfangsphase tat sich der HSV gegen die Mädchen aus der Itterstadt, die defensiv sehr dicht standen, noch schwer. Danach entwickelte sich aber ein Spiel auf ein Tor mit einer Vielzahl an guten Gelegenheiten. Die aufmerksame FSV Torfrau und das Aluminium verhinderten aber einen Treffer. Mit dem ersten und einzigen Torschuß traf Hilden dann zu der sehr schmeichelhaften Pausenführung. Nach einer aufmunternden Halbzeitansprache – dem Gastgeber war außer der mangelhaften Chancenverwertung nichts vorzuwerfen – fiel in Minute 33 schon der Ausgleich. Caroline setzte Ronja in Szene, die dann uneigennützig auf Yvonne ablegte und diese ließ sich nicht zweimal bitten. Mit einem sehenswerten Treffer brachte Yvonne den HSV dann in Front. In der Schlußphase verwaltete der HSV die Führung, spielte einen ruhigen Ball und ließ für den FSV nichts mehr zu. Trotz des Ausfalls von vier Spielerinnen zeigte die Mannschaft eine gute Leistung und vor allem eine tolle Moral.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.