HSV Langenfeld Juniorinnen U13-1 mit Kantersieg in Beyenburg

Anzeige
Nach langer Anfahrt ins ländliche Wuppertal traf der HSV auf die neu formierte U13 des TSV Beyenburg. Die Mannschaft, die auch U11er Spielerinnen im Kader hat, war dem HSV in allen Belangen unterlegen und musste eine deftige Niederlage hinnehmen.
Die mitgereisten Eltern erlebten ein gutes Spiel, mit einer absoluten Top-Leistung ihrer Mädels.
Die aufopferungsvoll kämpfenden Wuppertalerinnen versuchten alles, um dem HSV das Spiel so schwer wie möglich zu machen, aber dieser war heute in super Spiellaune. Gleich in der ersten Minute gelang das 1:0 und im 2-Minuten-Takt fielen die weiteren Tore. So ging das Halbzeitergebnis von 15:0 auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Hucklenbrucherinnen den Ball gut laufen und erspielten sich eine Chance nach der anderen. Die absolute Überlegenheit erlaubte es dem Übungsleiter viel auszuprobieren und Positionswechsel vorzunehmen. Dennoch zeigte der HSV über 60 Minuten tollen Fußball und so gelangen noch 13 weitere Treffer in Halbzeit 2. Heute sah man eine reife Mannschaftsleistung mit dem höchsten Sieg aus den letzten 2 Jahren, alle haben toll zusammen gespielt. Gleich am Mittwoch gibt es ein Wiedersehen in Beyenburg zur ersten Kreispokalrunde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.