HSV Langenfeld: U13 Juniorinnen beim 8:2 in Hilden nur selten gefordert

Anzeige
Bei traumhaften Fußballwetter fuhr die U13 heute in die Itterstadt um sich dort mit dem FSV Hilden II zu messen. Die Gastgeberinnen konnten den gut aufgelegten Hucklenbrucherinnen aber keine großen Probleme bereiten.
Gegen tiefstehende Hildenerinnen begann der HSV sehr druckvoll und kam auch binnen der ersten Viertelstunde durch Yvonne und Hannah, die dabei ihr erstes Tor überhaupt erzielte, zum 2:0. Unverständlicherweise stellte der HSV dann bis zum Pausenpfiff das Fußballspielen nahezu ein und agierte fast wie in einem Testspiel. Nach einer motivierenden Kabinenansprache spielten die Gäste dann wieder zwingender und Carolina erhöhte mit einem Doppelpack auf 4:0. Der HSV kam in der Folgezeit zu einer Vielzahl an guten Torgelegenheiten und nutzte diese – im Gegensatz zur ersten Halbzeit – auch besser. Insbesondere Yvonne war in Durchgang 2 nicht zu bremsen und netzte noch viermal ein. Die beiden FSV Treffer waren nur Ergebniskosmetik, konnten aber den guten Eindruck, den die HSV Mädchen Am Bandbusch hinterließen, nicht trüben. Neben den Offensivspielerinnen konnten auch Carla, Hanni und Torfrau Cora mit einer guten Leistung überzeugen. Rundum ein gelungener Auftritt.
Es spielten: Cora (T), Carolina (C), Marie, Marlene, Carla, Hanni, Virginia, Hannah E., Yvonne, Desiree und Alessia
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.