HSV Langenfeld U13 Juniorinnen zahlen im FVN Pokal Lehrgeld

Anzeige
Am Samstag Nachmittag hatten die U13 Juniorinnen in der ersten Runde des Verbandspokal den VfL Borussia Mönchengladbach zu Gast und waren gegen die „Jungfohlinnen“, die fast durchgängig aus dem älteren Jahrgang (2002) bestanden, chancenlos.
Bereits in Durchgang 1 zeigte es sich, dass die HSV Mannschaft, die sich aus Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2005 zusammensetzte, heute vor einer zu hohen Hürde gegen einen auch körperlich überlegenen Gast vom Niederrhein stehen würde. Immer wieder kam der VfL zu Chancen und drängte das Team von Michele Pupillo in die Defensive. Folge war ein 0:12 Pausenstand. In Durchgang zwei kam der HSV auch zu einigen Ansätzen in der Offensive, die Tore machte aber weiterhin nur die Borussia. Am Ende stand ein 0:21 auf dem Spielbericht. Das sehr junge Team hat sich aber keine Minute hängen lassen und verdient vor allem dafür ein ganz großes Lob!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.